Samsung Galaxy Tab S3 & Galaxy Book

Tablet und Convertible

Samsung Galaxy Tab S3 & Galaxy Book

Mit zwei neuen Geräten aus der Notebook- und Tablet-Klasse will Samsung das Debakel um sein brandgefährliches Smartphone Galaxy Note 7 und der damit verbundenen Verschiebung des Galaxy S8 in Barcelona auf dem Mobile World Congress vergessen machen. Das neue Tablet Galaxy Tab S3, das Samsungs Europa Produkt-Chef Mark Notton (Bild) vorstellte, soll sich mit hochwertigem Design und üppiger Ausstattung vor allem in der Oberklasse behaupten, die Apple mit seinen iPad-Pro-Modellen dominiert.

Der Tablet-Markt war zuletzt unter Druck geraten, die Verkäufe gingen zurück. Im Premium-Markt hochwertiger Tablets sehe Samsung jedoch noch viel Luft nach oben, sagte Samsung-Manager Brandon Jung in Barcelona.

Galaxy Tab S3

Die Rückseite des Android 7.0-Geräts ist komplett in Glas gehalten. Der 9,7 Zoll große Super AMOLED Bildschirm (2.048 x 1.536 Pixel) soll Bilder detailgenau in brillanten Farben (HDR, High Dynamic Range) wiedergeben. Eingesteckt in eine Tastatur lässt sich das Gerät auch als Notebook-Ersatz nutzen. Zudem kann das Gerät auch mit einem Eingabestift bedient werden. Als Antrieb kommt ein Snapdragon-820-Prozessor von Qualcomm zum Einsatz, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Der 32 GB Speicher kann via microSD-Karten um bis zu 256 GB erweitert werden. Zwei Kameras sind ebenfalls mit an Bord: hinten eine mit 13 MP, vorne eine mit 5 MP. Features wie der 6.000 mAh Akku,  USB-C, schnelles WLAN und Bluetooth 4.2 runden die Ausstattung ab. Auf Wunsch ist das Galaxy Tab S3 auch mit LTE-Modul zu haben. Samsung wird das Gerät im März ab 680 Euro in den Handel bringen.

"Trotz der Herausforderungen, die der Tablet-Markt als Ganzes mit sich bringt, sehen wir eine deutliche Dynamik im Premium-Segment", sagte Martin Börner, Geschäftsführer von Samsung Deutschland.

Galaxy Book

Mit dem Galaxy Book stellte Samsung zudem ein sogenanntes Convertible in zwei Größen vor, das mit Microsofts Betriebssystem Windows 10 und den neuesten Intel-Prozessoren (Kaby Lake) ausgestattet ist. Damit greifen die Südkoreaner nicht nur das MacBook Air, sondern auch Microsofts Surface-Geräte an. Die Eingabe auf dem 10,6 Zoll bzw 12 Zoll großen Bildschirm erfolgt wahlweise über die Tastatur oder mit Hilfe eines Stiftes, der haptisch den Eindruck erwecken soll, tatsächlich auf Papier zu schreiben. Es lassen sich zwei separate Oberflächen - zum Beispiel für die private und die berufliche Nutzung einrichten, die sich mit einem seitlichen Wisch mit dem Finger sofort wechseln lassen. Klappt man die Tastatur zurück, wechselt das Display automatisch in den Tablet-Modus.

Während die kleinere Version eine FullHD-Auflösung (1.080p) bietet, löst das Display beim 12 Zoll Modell mit 2.160 x 1.440 Pixel auf. HDR-Unterstützung, bis zu 10 Stunden Laufzeit und 4 GB RAM bieten beide Varianten. Beim größeren Modell gibt es auf Wunsch auch 8 GB RAM und eine 256 Gigabyte SSD. Beim kleinen Modell fasst der interne Speicher 64 bzw. 128 GB und ist via microSD-Karte erweiterbar. Wei beim Tab S3 sind auch hier LTE-Modems zu haben. Schnelles WLAN und Bluetooth 4.1 zählen zur Serienausstattung. Einen Starttermin und Preis für Österreich hat Samsung noch nicht verraten.

S8 wird Ende März präsentiert

Auf dem Mobilfunk-Kongress in Barcelona glänzt Samsung nun erstmals seit Jahren nicht mit einem neuen Smartphone-Modell. Das Galaxy S8 wird am 29. März in New York vorgestellt und kommt im April auf den Markt. Abzuwarten bleibt, wie erfolgreich sich die Konkurrenten und vor allem die Newcomer aus China diese zeitliche Lücke zunutze machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen