Sonderthema:
Alt gegen neu: iPhone 3GS vs. iPhone 4 Alt gegen neu: iPhone 3GS vs. iPhone 4

Handy-Vergleich

© Apple

 

Alt gegen neu: iPhone 3GS vs. iPhone 4

Seit Apple-Chef Steve Jobs am 7. Juni die neue Generation des iPhones präsentiert hat, sind die weltweiten Anhänger des Kult-Handys in Aufruhr. Sie können den Marktstart kaum noch erwarten. In den USA, Großbritannien und Deutschland startet das iPhone 4 bereits am 24. Juni und auch die heimischen Fans müssen sich nicht mehr allzu lange gedulden. Denn ab Juli wird das Smartphone auch in Österreich verkauft.

Welches Modell ist besser?
Doch nun stellt sich die Frage, ob sich der Umstieg wirklich lohnt. Ist das neue iPhone wirklich besser als das aktuelle Modell 3GS? Oder erweckt Apple nur dank genialer Marketing-Maschinerie diesen Eindruck? Wir stellen die beiden Apple-Handys gegenüber und zeigen Ihnen, welches Modell das bessere ist.

Design
Beim iPhone 4 wurde das Design des Geräts erstmals seit der Vorstellung der ersten Generation im Jahr 2007 grundlegend verändert. Das neue Modell ist kantiger und deutlich kompakter als seine Vorgänger. Im direkten Vergleich mit dem 3GS ist das "4" um über 20 Prozent dünner. Das bringt nicht nur Platzvorteile in der Hostentache, es sieht auch noch richtig gut aus.

Kamera
Einen wirklich großen Fortschritt hat Apple bei der integrierten Digicam gemacht. Während das 3GS mit einer eher dürftigen 3 MP Kamera ohne Zusatzfunktionen an den Start geht, leistet das neue Modell eine Auflösung von 5 MP und verfügt zusätzlich über einen integrierten LED-Blitz und Autofukus. Des Weiteren können die User mit dem iPhone 4 Videos in HD-Qualität (720p) aufzeichnen (3GS nur VGA). Dadurch hat Apple endlich auch zu den Smartphones der Konkurrenz aufgeschlossen. Zusätzlich gibt es beim iPhone 4 eine Kamera an der Frontseite mit der nun auch Videotelefonate möglich werden. "Videofonieren" zwei iPhone 4-Besitzer miteinander, funktioniert das dank der neuen "Face Time"-Technik sogar rein über das WLAN-Netz. Es fallen also keine Telefonkosten an.

Display
Obwohl beide Geräte über ein 3,5 Zoll großes Touch-Display verfügen, sind auch hier die Unterschiede evident. Im direkten Vergleich stellt das iPhone 4 mit seiner hohen Auflösung von 960 x 640 Px um viermal mehr Bildpunkte als das 3GS (320 x 480 Px) dar. Die neue Display-Technik "Retina" soll außerdem einen hohen Kontrast und eine besonders realistische Farbdarstellung garantieren. Bei der Bedienung war Apple der Konkurrenz schon immer einen Schritt voraus. Das ist auch beim neuen Modell nicht anders.

Software
Parallel zur Entwicklung des neuen iPhones ist auch die Entwicklung des neuen mobilen Betriebssystems "iOS4" gelaufen. Laut Apple bietet iOS 4 um über 100 neue Features mehr als das aktuelle Betriebssystem iPhone OS 3.X. Wichtigste Neuerung der Software ist die Multitasking-Unterstützung. Damit können erstmals auch am Apple-Handy mehrere Programme gleichzeitig benutzt werden. Somit hätte das iPhone 4 einen gravierenden Vorteil. Doch Apple wird das Software-Update ab dem 21. Juni auch für das iPhone 3G/3GS, den iPod Touch und das iPad anbieten. Somit kommen die 3GS-Nutzer schon drei Tage vor dem Verkaufsstart des iPhone 4 in den Genuss der neuen Funktionen. Alle neuen Funktionen werden vom Vorgängermodell jedoch nicht unterstützt.

Weitere Ausstattung
Ansonsten halten sich die Unterschiede der beiden Geräte in überschaubaren Grenzen. WLAN (iPhone 4 auch n-Standard), Bluetooth, GPS-Empfänger, Bewegungs- und Annäherungssensor sind bei beiden mit an Bord. Des Weiteren sind beide Geräte in den zwei Speichergrößen 16 und 32 GB erhältlich. Zur Minimierung von Umgebungsgeräuschen verbaut Apple beim iPhone 4 jedoch ein zweites Mikrofon. Dadurch sollte die Gesprächsqualität noch einmal etwas steigen. Die 3D-Unterstützung für Spiele und der 3-Achsen Gyrosensor des neuen iPhones sind zwar nett, aber nicht unbedingt notwendig.

Preis und Fazit
In den USA steht der Verkaufspreis bereits fest und das iPhone 4 bleibt bei diesem wichtigen Punkt auf dem (hohen) Niveau seines Vorgängers. Das dürfte auch in Europa so sein. Nach dem Start des neuen Modells dürften die Preise des iPhone 3GS jedoch deutlich sinken. Somit bleibt das 3GS für Apple-Fans noch immer eine lohnenswerte Alternative. Das bessere Handy ist jedoch klar das iPhone 4, welches nun auch die starke Konkurrenz nicht mehr scheuen muss. Zumal es über den starken Apple-eigenen A4 Prozessor aus dem iPad verfügt.

Ein nicht zu vernachlässigender Nachteil des neuen iPhones ist, dass dieses wie das iPad nur mehr mit micro-SIM-Karten funktioniert. Somit kann man das Gerät nicht als Zweit-Handy mit einem anderen Smartphone verwenden. Die Standard-SIM-Karten passen nämlich nicht in das iPhone 4.

Technische Daten im Überblick

iPhone 4

iPhone 3GS

Display

3,5 Zoll, 960 x 640 Pixel, Retina-Technik

3,5 Zoll, 320 x 480 Pixel

Kamera

5 MP mit Autofokus und LED-Blitz

3 MP ohne Zusatzfunktionen

Frontkamera

Ja

Nein

Video

HD-Auflösung (720p), 30 Bilder pro Sekunde

VGA-Auflösung, 30 Bilder pro Sekunde

Netz/Internet

GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA (7,2 Mbit/s), HSUPA, WLAN (802.11b/g/n)

GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA (7,2 Mbit/s), WLAN (802.11b/g)

Prozessor

A4-Chip (1 GHz)

600 Megahertz-Chip

Speicher

16/32 Gigabyte

16/32 Gigabyte

Betriebssystem

iOS 4.0

iPhone OS 3.0 (Update möglich)

Gewicht

137 Gramm

135 Gramm

Abmessungen

58,6 x 115,2 x 9,3 (LxBxH in mm)

62,1 x 115,2 x 12,3 (LxBxH in mm)

Starttermin

24. Juni 2010

Juni 2009

Ergebnis

Platz 1

Platz 2

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen