A1 TV wird ordentlich aufgerüstet

Kompletter Neustart

© A1

A1 TV wird ordentlich aufgerüstet

Der heimische Telekom-Riese A1 hat sein TV-Angebot (A1 TV) einem ordentlichen Relaunch unterzogen. Man kann schon fast sagen, dass dabei kein Stein auf dem anderen geblieben ist. Neben dem neuen Design fallen vor allem zusätzliche Features auf. Aufgrund der massiven Änderungen hat der Anbieter auch die Kunden in den "Neustart" involviert. So wurden insgesamt 7.000 Befragungen und 250 Tiefeninterviews mit A1 TV-Usern durchgeführt. Dieses Feedback ist in die Entwicklung mit eingeflossen.

Österreich ist eine Fernseh-Nation
"Die Unterhaltungsmöglichkeiten ändern sich, aber trotz Smartphone und Tablets bleibt das Fernsehen eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Österreicher. Nahezu 210.000 Kunden nutzen bereits jetzt unser Angebot. Mit dem neuen A1 TV bringen wir viele spannende Neuigkeiten: es gibt beispielsweise eine noch einfachere Bedienung und bessere Menüführung, die neue Mediabox hat eine Aufnahmefunktion und kann auch unterwegs mit der A1 TV App programmiert werden", beschreibt Alexander Sperl (Bild oben), A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service, die neuen Möglichkeiten von A1 TV.

Neue HD-Sender
Mit aktuell 180 Sendern ist das Angebot bereits ziemlich vielfältig. Mehr als 30 Sender, darunter die beliebtesten Privat-Sender, stehen in HD-Qualität zur Verfügung. Ab Mitte Oktober kommen mit Viva HD, Nick/Comedy Central HD, DMAX HD, HSE24 HD, QVC HD, SF1 HD, SF2 HD und Eins Festival weitere HD-Sender hinzu. Mit den Zusatzpaketen „Premium TV“ und „Serien Unlimited“ kann das Angebot gegen Aufpreis weiter ausgebaut werden. Laut eigenen Angaben verfügt A1 damit über das größte Free-TV-Angebot Österreichs.

2.000 Filme und Serien in der Videothek
In der A1 Videothek stehen über 2.000 Filme aller Genres und zahlreiche Serien bereit. Viele aktuelle Filme gibt es auch in 3D und Dolby Digital 5. Dank Streaming erspart man sich den Weg in die Videothek.

Aufnahme per Android- und iOS-App starten
Auch der neue Mediabox Recorder wurde aufgerüstet. Muss der User beispielsweise während eines Fußball-Spiels den Raum verlassen, hat er die Möglichkeit keine Szene zu verpassen: Denn das Match läuft einfach weiter, der Mediabox Recorder zeichnet aber im Hintergrund das Spiel auf und es kann dann zeitversetzt angeschaut werden. Auch von unterwegs eine Serie oder einen Film aufnehmen, wenn man es nicht mehr rechtzeitig nach Hause schafft, ist mit dem neuen A1 TV und der passenden Smartphone-App (für iOS und Android) möglich: Man muss in der Anwendung nur den gewünschten Film oder die Serie anklicken und die Mediabox zeichnet daheim das gewünschte Programm auf.

Neues Fernsehprogramm und Facebook-App
Mit dem neuen 10-Tages Fernsehprogramm (EPG - Electronic Program Guide) steht Kunden das TV-Programm der nächsten zehn Tage zur Verfügung. Kurzfristige Änderungen werden laufend aktualisiert. Darüber hinaus kann man seine Lieblingsserie auch auf Facebook oder Twitter teilen. Hierzu gibt es neue A1 TV Internet-Apps, die dem heimischen Fernseher zu einem Smart TV machen.

Start-Angebote
Zum Start des neuen A1 TV - anmeldbar ab 16. Oktober - ist das Fernsehen inklusive der ersten Mediabox sechs Monate gratis (danach 6,90 Euro pro Monat und 2,90 Euro pro Monat für die Mediabox). Der Mediabox Recorder kann um nur 9,90 Euro pro Monat dazu bestellt werden. Bestehende Kunden können bei Bestellung eines Mediabox Recorders ab 16. Oktober ebenfalls von den Neuerungen profitieren. Kunden, die weiterhin ihre bestehende Mediabox nutzen möchten, kommen ab Anfang 2013 in den Genuss des neuen TV-Erlebnisses.

Von Freitag, 19. Oktober, bis Sonntag, 21.Oktober, gibt es als besonderes "Zuckerl" den aktuellen Hollywood-Film "Battleship" (mit Liam Neeson) um 1 Cent in der A1 Videothek.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
iPhone-Diebe setzen auf neue Masche
Sogar die Polizei warnt iPhone-Diebe setzen auf neue Masche
Professionelle Täter versuchen an Daten zum Entsperren der Geräte zu kommen. 1
WhatsApp-Daten vor Facebook schützen
Weitergabe verhindern WhatsApp-Daten vor Facebook schützen
So können sich Nutzer gegen die Verzahnung der beiden Dienste wehren. 2
Hofer bringt Android 6.0 Handy um 90 €
5-Zoll-Smartphone Hofer bringt Android 6.0 Handy um 90 €
Heimischer Diskonter will einmal mehr mit einem Schnäppchen punkten. 3
Ikea glaubt an Fernsehen auf Fenstern
Technologiesprung Ikea glaubt an Fernsehen auf Fenstern
Ein Billy-Regal solle in Zukunft vielleicht sogar Kaffee kochen können. 4
Papst empfing den Facebook-Chef
Audienz für Zuckerberg Papst empfing den Facebook-Chef
Beim Empfang wurde das IT-Genie von seiner Frau Priscilla Chan begleitet. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Feurige Randale in Brasilien
Brasilien Feurige Randale in Brasilien
Vor der entscheidenden Abstimmung gingen in mehreren brasilianischen Städten Menschen auf die Straße, um für Dilma Rousseff zu demonstrieren.
6500 Migranten aus Seenot gerettet
Mittelmeer 6500 Migranten aus Seenot gerettet
Seit der Schließung der Balkanroute nehmen viele Flüchtlinge wieder den Weg über das Mittelmeer.
Amokfahrt mit mindestens 60 Toten
Jemen Amokfahrt mit mindestens 60 Toten
Die Islamistenmiliz IS bekannte sich über ihre Propagandaagentur Amak zu der Tat - einem der schwersten Anschläge überhaupt in Aden.
300 Rentiere durch Blitzschlag gestorben
Norwegen 300 Rentiere durch Blitzschlag gestorben
Nach einem Unwetter in Norwegen fand man Hunderte verendete Vierbeiner. Es wird vermutete, dass sie durch Blitzschlag ums Leben kamen.
De Maizieres Forderung an Facebook
Selbstkontrolle De Maizieres Forderung an Facebook
Die Unternehmenssprecherin von Facebook Deutschland, Eva-Maria Kirschsiepe, versicherte, das Unternehmen stelle sich dieser gesellschaftlichen Verantwortung.
Burkinialarm am Badeschiff
Burkinidemo Burkinialarm am Badeschiff
Die Politik dürfe Frauen nicht vorschreiben was sie zu tragen haben.
USA kritisiert Türkei
Türkei-Syrien USA kritisiert Türkei
Die türkische Armee hatten am Mittwoch die Grenze nach Syrien überquert, um dort gegen den IS zu kämpfen, aber auch, um zu verhindern, dass kurdische Rebellen weitere Gebiete erobern.
Asylwerber tritt nach Polizisten
I will kill you Asylwerber tritt nach Polizisten
Durch seine ungestüme Art hat der 17-jährige seine Anzeigenschrift verdoppelt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.