Ende der nervenden Lautstärken-Sprünge

Neue TV-Lautheitsrichtlinie

Ende der nervenden Lautstärken-Sprünge

Artikel teilen

Jetzt gibt es zwischen TV-Programm und Werbung keine Tonunterschiede mehr.

Wenn Sie heute schon ferngesehen haben, könnten Sie es bereits bemerkt haben: Der hektische Griff zur Fernbedienung, weil die Fernsehwerbung wieder einmal viel lauter ist, als die Sendung zuvor, soll seit Samstag nämlich nun tatsächlich der Vergangenheit angehören.

Öffentlich-Rechtliche und Private
Ab 1. September senden der ORF und die Privatsender in einer einheitlichen Lautstärke, wie der ORF, der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) und die Rundfunk-Regulierungs-GmbH (RTR) gemeinsam ankündigten. Der Umstieg erfolgt synchron mit den öffentlich-rechtlichen sowie den privaten TV-Programmanbietern in Deutschland.

Passend zur IFA
In Deutschland wurde die Umsetzung dieser neuen "Lautheitsrichtlinie" im Rahmen der IFA in Berlin zelebriert. Bei der mittlerweile größten Elektronikmesse der Welt, stehen Fernseher seit jeher im Mittelpunkt. Auch in diesem Jahr präsentieren die Hersteller wieder zahlrieche, teils beeindruckende Geräte .

Die besten Bilder der IFA 2012

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo