Nintendo stellt die neue Wii U vor

Heim-Konsole

© Reuters

Nintendo stellt die neue Wii U vor

Nintendo hat am Dienstagabend offiziell die Serienversion seiner neuen Spielkonsole Wii U vorgestellt. Der Prototyp wurde bereits vor einem Jahr gezeigt. Erste Informationen gab der japanische Elektronik-Konzern bereits am Sonntag, also kurz vor dem Start der Branchenmesse E3 in Los Angeles, bekannt (wir berichteten). Neben dem Wii-Nachfolger wurden zudem eine Reihe neuer Titel wie "New Super Mario Bros U" gezeigt. Die Wii U wird zum Weihnachtsgeschäft 2012 auf den Markt kommen. Wann "Super Mario U" veröffentlicht wird, wurde nicht bekannt. Mit der neuen Konsole greift Nintendo vor allem die Playstation 3 von Sony sowie die Xbox 360 von Microsoft an. Ob das klappt, bleibt jedoch abzuwarten. Denn die Japaner blieben neben Kaufargumenten auch zahlreiche Informationen schuldig.

Nintendos Wii U 1/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 2/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 3/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 4/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 5/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 6/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 7/8

Nintendos Wii U

Nintendos Wii U 8/8

Nintendos Wii U

  Diashow

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.

Wii-Nachfolger soll gegen Xbox 360 und PS3 Boden gut machen.



Neuer Controller mit großem Display

Highlight der neuen Konsole ist eindeutig das Wii U GamePad. Dieser neue Controller mit seinem eigenen 6,2-Zoll-Bildschirm ermöglicht den Spielern unter anderem mit anderen Geräten und untereinander zu interagieren. Über den Bildschirm und seine beiden Analog-Sticks hinaus verfügt der Controller auch über traditionelle Buttons und ist als TV-Fernbedienung verwendbar. Nutzer können dann etwa Kanäle einstellen oder die Lautstärke regeln, gleichgültig ob sie gerade ein Videospiel oder das TV-Programm offen haben. Das GamePad wird mit der Konsole und dem Fernseher verbunden und kann so völlig Geräte-unabhängig eingesetzt werden. Was in der Konsole wirklich steckt, konnte Nintendo aber nicht zeigen. Selbst Vorführungen von zahlreichen Spielen brachten nicht wirklich Licht ins Dunkel. Deshalb scheinen sich auch die Spiele-Entwickler etwas schwer zu tun, passende und vor allem innovative Inhalte bereitzustellen.

Wii U wird ihre Fans finden - nur wie viele?

Konzept scheint nicht ganz schlüssig
Die Spiele wirken auf den ersten Blick zwar witzig und scheinen auch gut zu funktionieren, doch der wirkliche Coup fehlt. Das Display ist eigentlich nur eine großes Touchpad, das einige Inhalte auf die Konsole holt. Das klappt aber mit Sonys Playstation Vita auch. Die Bedienung wird durch diesen Schritt nicht merklich vereinfacht. Denn bisher klappte die Befehlseingabe auch über den Fernseher ziemlich gut. Des Weiteren wurden auch keine technischen Daten verraten. Deshalb ist nicht klar, auf welchen Prozessor die Konsole setzt, welches Grafik-Potenzial sie bietet und ob sie mit PS3 oder Xbox360 auf Augenhöhe steht.

Zahlreiche neue Spiele
Neben der Konsole selbst stellten die Japaner gleich eine Reihe an neuen Spielen vor. Völlig neu ist etwa Nintendo Land. Das Wii U-Spiel lädt in einen virtuellen Vergnügungspark mit Attraktionen ein, die von Nintendo-Serien wie The Legend of Zelda oder Donkey Kong inspiriert sind. Dank einer Reihe von Single- und Multiplayer-Spielen soll der Titel vor allem das neue Wii U GamePad erlebbar machen. Die Bilder auf dem Schirm des GamePad unterscheiden sich dabei völlig von denen auf dem Fernsehschirm. Der Controller bietet den Spielern jeweils unterschiedliche Informationen, Blickwinkel, Vorteile und Ziele.
Nintendo-Fans dürften vor allem bei New Super Mario Bros. U auf ihre Kosten kommen. In dem „Side-Scrolling-Abenteuer“ nimmt Mario immer neue Gestalt an. Spieler können in Form ihrer Mii-Charaktere selbst mitmischen. Das Spiel führt zudem den Boost-Modus ein, mit dessen Hilfe man Blöcke hinzufügen oder Spielern helfen kann, ihren Gegnern auszuweichen.
Titel wie Pikmin 3, SiNG, und Wii Fit U wurden ebenfalls angekündigt.

Auch diverse Publisher zeigten neue Games für die Wii U. Hier zählen LEGO City: Undercover von TT Games,  ZombiU, Assassin’s Creed III sowie Just Dance 4 von Ubisoft, Batman: Arkham City: Armored Edition und Scribblenauts Unlimited
 von Warner Bros., Mass Effect 3 von Electronic Arts, Darksiders II von THQ und Aliens: Colonial Marines von SEGA zu den Highlights.

Auch "alte" Controller funktionieren
Um auch für härtere Spiele wie Egoshooter bzw. diverse Actionkracher gerüstet zu sein, bietet Nintendo optional den neuen Wii U Pro Controller an, der frappant an das Microsoft Xbox-Pendant erinnert. Gut für aktuelle Wii-Besitzer: "Alte" Eingabegeräte wie Wiimote, Nunchuck und Balance Board werden von der Wii U ebenfalls unterstützt.

Neues Netzwerk
Ein weiteres Verkaufsargument soll ein neues soziales Netzwerk namens "Miiverse" darstellen. Es ist an die Funktionsweise von Facebook angelehnt und wird Wii U-Nutzer weltweit vernetzen. Jeder Freund wird über einen eigenen Mii-Avatar angezeigt. Spieler können miteinander chatten (Text) und auch Bilder austauschen. Das Ganze funktioniert auch während des Spiels.

Vorreiter
Nintendo hat seit der Einführung der Wii 2006 rund 96 Millionen Konsolen verkauft. Damit ist das Gerät erfolgreicher als die Playstation oder die Xbox. Allerdings brach der Wii-Absatz im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Millionen auf rund zehn Millionen Konsolen ein, was Nintendo den ersten Betriebsverlust in einem Gesamtjahr einbrockte. Ob die Wii U diesen Trend umkehren kann, wird sich erst nach dem Marktstart zeigen. Den genauen Termin und die Preise blieb Nintendo aber wie gesagt schuldig.

Fotos von der Sony PK auf der E3

Sony auf der E3 2012 1/5

Sony auf der E3 2012

Sony auf der E3 2012 2/5

Sony auf der E3 2012

Sony auf der E3 2012 3/5

Sony auf der E3 2012

Sony auf der E3 2012 4/5

Sony auf der E3 2012

Sony auf der E3 2012 5/5

Sony auf der E3 2012

  Diashow

Call of Duty: Black Ops Declassified kommt im Herbst 2012 genau wie...

...Assassin’s Creed III Liberation auf die PS Vita.

Junge PS3-User sollen dank dem neuen Titel „Wonderbook: Buch der Zaubersprüche“ und des...

...dazugehörigen Eingabegeräts in völlig neue Dimensionen vordringen. Wie auf der Pressekonferenz gezeigt wurde, dürfte dies dank Augmented Reality-Unterstützung auch gelingen.

Das hat Microsoft zu bieten:

Spielemesse E3 2012 1/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 2/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 3/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 4/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 5/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 6/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 7/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 8/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 9/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 10/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 11/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 12/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 13/14

Spielemesse E3 2012

Spielemesse E3 2012 14/14

Spielemesse E3 2012

  Diashow

Im Rahmen seiner traditionellen Pressekonferenz einen Tag vor dem Start der Computerspielemesse E3 in Los Angeles hat Microsoft zahlreiche interessante Neuigkeiten rund um seine Spielekonsole Xbox 360 präsentiert.

So versteht sich die Konsole in Zukunft mit Smartphones (WP7, iOS und Android), Tablets und Windows-Rechnern. Alle bekannten...

...Xbox-Services sind nun auch auf diesen Geräten abrufbar. Inhalte wie Musik, Spiele oder Videos kommen über die neue Anwendung "Smart Glass" direkt auf die kompatiblen Geräte.

Darüber hinaus hat Microsoft den "Internet Explorer für Xbox" vorgestellt. Dieser HTML5-basierte Browser soll den Surf-Genuss auf der Konsole merklich verbessern.

Last but not least haben die Entwickler ihre Konsole noch um den Musik-Dienst "Xbox Music" erweitert. Ähnlich wie bei Spotify, Juke, Deezer und Co. werden dabei die Songs gestreamt.

Wie gut die Sprachsteuerung funktioniert wurde mit den neuen EA-Spielen FIFA 13 und MADDEN 13 eindrucksvoll präsentiert. So kann man den virtuellen Spielern per Zuruf Kommandos erteilen, die sie dann auf Anhieb ausführen.

Die Spiele-Highlights drangen zwar bereits im Vorfeld durch, dennoch wurden die Blockbuster, allen voran Halo 4, ordentlich gefeiert.

Vom beliebten Egoshooter wurden einige Levels und Videos gezeigt. Fans dürfen sich auf einen echten Kracher freuen.

Wie in den bisherigen Teilen dreht sich alles um die Attribute Schleichen, Tarnen, Täuschen und Töten. Spieler werden sich ordentlich ins Zeug legen müssen, um den neuen Gegner "Forerunner" zu besiegen.

Dank Kinect macht Just Dance 3 so richtig Spaß.

Ab Herbst bietet Sport-Riese Nike neue Features, die mit der Xbox zusammenarbeiten an.

Der Andrang zur PK war riesig.

EA stellte auch Neuheiten zum Blockbuster Battlefield 3 vor.

Nintendo stellt die fertige Wii U vor. Der Wii-Nachfolger soll verlorenes Terrain aufholen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden