Galaxy Gear bekommt endlich ein Update

Kompatibilität steigt

Galaxy Gear bekommt endlich ein Update

Samsung macht seine erste Computeruhr Galaxy Gear offenbar endlich "flexibler". Künftig soll sie mit mehr als nur einem Smartphone zusammenarbeiten. Nach einem Update auf die Android-Version 4.3 werde man die Smartwatch auch mit Samsungs Galaxy S3, S4 und dem Galaxy Note 2 verbinden können, berichtete der Technikblog "Cnet". Auch günstigere (Galaxy-)Smartphones sollen dann mit der Computeruhr Daten austauschen können.

Mehrere Funktionen
Samsung hatte seine Smartwatch als Kompagnon des Highend-Smartphones Galaxy Note 3 auf der IFA in Berlin präsentiert. Die Uhr nimmt über Bluetooth Kontakt zum Handy auf und zeigt neben der Uhrzeit oder dem Wetter zum Beispiel auch eingehende Nachrichten an. Auch telefonieren kann der Nutzer mit der Uhr am Handgelenk, ohne das Smartphone aus der Tasche ziehen zu müssen. Im Armband ist auch noch eine Kamera intagriert.

>>>Nachlesen: So funktioniert die Galaxy Gear

300 Euro
Mit der Galaxy Gear hat Samsung einen noch neuen Markt betreten, den Marktforscher als sehr wachstumsträchtig einschätzen. Mehrere Online- und Fachhändler verkaufen das Gerät bereits für rund 300 Euro. Da die Uhr nur in Kombination mit einem Smartphone funktioniert, das noch dazu in unmittelbarer Nähe sein muss, ist der Preis doch etwas hoch.

Diashow Fotos von der Samsung Galaxy Gear

Samsung Galaxy Gear

Die Galaxy Gear setzt auf ein Edelstahl-Gehäuse, ist 36,8 x 56,6 x 11,1 Millimeter groß und bringt 73,8 Gramm auf die Waage.

Samsung Galaxy Gear

Samsung stattet die Uhr mit einem 1,63 Zoll (4,1 cm) großen Touchscreen (Super AMOLED-Technologie) aus, der eine Auflösung von 320 x 320 Px bietet.

Samsung Galaxy Gear

Als Antrieb kommt ein 800 MHz-Prozessor zum Einsatz. Weiters gibt es 512 MB RAM und einen 4 GB großen internen Speicher.

Samsung Galaxy Gear

Im Armband ist eine 1,9 MP-Kamera integriert, mit der auch HD-Videos (720p) aufgezeichnet werden können.

Samsung Galaxy Gear

Mit der Kamera können User immer und überall Aufnahmen machen und diese direkt über die Uhr auf ihren sozialen Netzwerken teilen.

Samsung Galaxy Gear

Damit auch eine Individualisierung gewährleistet ist, bietet Samsung die Smartwatch mit sechs verschieden farbigen Armbändern an.

Samsung Galaxy Gear

Die Menüstruktur und die kompatiblen Apps wurden an den kleinen Bildschirm angepasst.

1 / 7

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen