Sonderthema:
WhatsApp-Virus legt Smartphone lahm

Extrem gefährlich

WhatsApp-Virus legt Smartphone lahm

Auf WhatsApp geht einmal mehr eine fiese Masche um. Dieses Mal geht das Ganze sogar soweit, dass das Smartphone des Nutzers dabei Schaden nehmen kann. Konkret gaukeln Cyberkriminelle ein Update vor, das dem Messenger eine extrem coole und lange ersehnte Funktion bringen soll. Doch in Wahrheit verbirgt sich dahinter ein fieser Virus.

Vielversprechende Neuerung
Das gefälschte Update verspricht den Nutzern, dass sie sehen können, welcher der eigenen Kontakte gerade mit wem chattet. Diese Neuerung würde hinterrücks geführte Gespräche von „Freunden“ oder geheime Flirts natürlich sofort aufdecken. Doch wer auf den mitgelieferten Link (JA oder NEIN) klickt, versendet zunächst die fiese Nachricht an all seine Kontakte. Gleichzeitig installiert sich ein Virus auf dem eigenen Smartphone.

whatsapp-virus_neu_chat.jpg © Screenshot Nutzer sollen sehen, wer mit wem chattet.

Smartphone stürzt ab
Der Virus lässt das Handy sofort abstürzen. Dabei vibriert das Smartphone solange, bis der Akku leer ist. Wie chip.de berichtet, soll sogar ein "Hard-Reset"  - also das Zurücksetzen des Geräts auf den Werkszustand per Tastenkombination – nichts helfen.

Nur Android
Derzeit betrifft der neue Super-Virus nur Android-Smartphones. An dieser Stelle kann nur wiederholt werden, dass Nutzer Updates nur über den offiziellen Google Play Store installieren sollen. Sollten Sie diese Nachricht bekommen, ist es am besten diese zu ignorieren und erst gar nicht zu öffnen, sondern einfach ungelesen zu löschen. iPhone-Nutzer haben Glück, denn in der iOS-Anwendung von WhatsApp gibt es das Schadprogramm nicht.

>>>Nachlesen: WhatsApp nun noch viel besser

>>>Nachlesen: Achtung: Abo-Falle bei WhatsApp

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen