Electronic Arts überrascht mit Gefängnisausbruch

A Way Out

Electronic Arts überrascht mit Gefängnisausbruch

Josef Fares, Kreativchef der Hazelight Studios strahlt über das ganze Gesicht als er bei der EA-Pressekonferenz auf der diesjährigen E3-Games-Messe sein Indie-Game-Projekt präsentiert. Und was er präsentierte, das faszinierte und überraschte das internationale Fachpublikum.

Story: Prison Escape
Die Geschichte des Games handelt von zwei Männern, die in einem Gefängnis in den der 60er-Jahren der USA zusammenfinden. Beide beschließen aus dem Knast auszubrechen und sind fortan aufeinander angewiesen - um zu entkommen und nicht gleich wieder gefangen zu werden.


Hochspannung im E3-Trailer. Jede Entscheidung hat ihre Auswirkungen.


Splitscreen: Koop ist Pflicht
Der kreative Anspruch der Macher des Indie-Kult-Games ist es, dass zwei Freunde dieses Spiel auf der Couch per Split-Screen zusammenspielen. Laut dem Schöpfer ist jede Szene des Spiels darauf ausgelegt gemeinsam von zwei Perspektiven gespielt zu werden. Ob die Idee in der Spielpraxis aufgeht, bleibt jedoch abzuwarten.

A way out.jpg © EA
(C) EA

Hazelight: Koop-Tradition
Immerhin Josef Fares und sein Team waren bereits für den Indie-Hit Brothes: A tale of Two Sons verantwortlich, der ebenfalls stark auf Zweispieler-Zusammenarbeit fußte und zu einem der besten Indie-Games der letzten Jahre zählt.

Hazelight und EA stehen also gut – wir bleiben dran und berichten euch über die weitere Entwicklung des Games.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.