Electronic Arts überrascht mit Gefängnisausbruch

A Way Out

Electronic Arts überrascht mit Gefängnisausbruch

Josef Fares, Kreativchef der Hazelight Studios strahlt über das ganze Gesicht als er bei der EA-Pressekonferenz auf der diesjährigen E3-Games-Messe sein Indie-Game-Projekt präsentiert. Und was er präsentierte, das faszinierte und überraschte das internationale Fachpublikum.

Story: Prison Escape
Die Geschichte des Games handelt von zwei Männern, die in einem Gefängnis in den der 60er-Jahren der USA zusammenfinden. Beide beschließen aus dem Knast auszubrechen und sind fortan aufeinander angewiesen - um zu entkommen und nicht gleich wieder gefangen zu werden.


Hochspannung im E3-Trailer. Jede Entscheidung hat ihre Auswirkungen.


Splitscreen: Koop ist Pflicht
Der kreative Anspruch der Macher des Indie-Kult-Games ist es, dass zwei Freunde dieses Spiel auf der Couch per Split-Screen zusammenspielen. Laut dem Schöpfer ist jede Szene des Spiels darauf ausgelegt gemeinsam von zwei Perspektiven gespielt zu werden. Ob die Idee in der Spielpraxis aufgeht, bleibt jedoch abzuwarten.

A way out.jpg © EA
(C) EA

Hazelight: Koop-Tradition
Immerhin Josef Fares und sein Team waren bereits für den Indie-Hit Brothes: A tale of Two Sons verantwortlich, der ebenfalls stark auf Zweispieler-Zusammenarbeit fußte und zu einem der besten Indie-Games der letzten Jahre zählt.

Hazelight und EA stehen also gut – wir bleiben dran und berichten euch über die weitere Entwicklung des Games.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum