Skype wieder von Blackout getroffen

Konfigurationsprobleme

Skype wieder von Blackout getroffen

Der beliebte Internet-Telefondienst Skype ist ein knappes halbes Jahr nach seinem Blackout erneut ausgefallen. Am Dienstag konnte sich eine unbekannte Zahl an Nutzern nicht einwählen. Die Situation entspanne sich langsam, teilte Peter Parkes von Skype am späten Nachmittag im Firmenblog mit, nachdem sich etliche Nutzer in Internetforen beschwert hatten.

"Wir entschuldigen uns für die Unterbrechung Ihrer Gespräche", schrieb Parkes. Als Grund für die Störung nannte er ein "Konfigurationsproblem". Er sprach von einer "kleinen Anzahl" an Nutzern, die betroffen gewesen seien und sich nicht hätten einloggen können.

Letztes Blackout zu Weihnachten
Zu Weihnachten hatte Skype seine bisher schwersten technischen Probleme erlebt. Millionen Menschen konnten ihre Verwandten oder Freunde nicht erreichen. Was als kleine Störung begann, entpuppte sich letztlich als zweitägiger Ausfall. Grund waren Software-Fehler.

Bei Skype können Nutzer untereinander kostenlos über das Internet telefonieren, auch mit Videoübertragung. Geld verdient das Unternehmen vor allem mit günstigen Anrufen zum herkömmlichen Telefonnetz. Der Dienst hat 170 Millionen aktive Nutzer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten