Neil Young rockt wie ein Jungbrunnen

Konzert

Neil Young rockt wie ein Jungbrunnen

Schon der Opener Love And Only Love dauert 15 Minuten, Goin’ Home immerhin noch zehn und Love to Burn gleich 20. Neil Young erweist sich mit seiner aktuellen Europa-Tour einmal mehr als genial grantiger Grunge-Opa. Am Mittwoch stand sein einziger Österreich-Auftritt in der Wiener Stadthalle auf dem Plan. 10.000 Tickets waren verkauft.

Feedback. Ein simples Indianer-Poster als Backdrop, die Piratenfahne am Schlagzeug und fast kein Bühnenlicht. Schon bei allen vorangegangenen Europa-Konzerten setzte Neil Young weniger auf Show denn auf die Musik. Und da wiederum auf lässig, laut und lange. Im Dauer-Feedback liefert Young, dem man die auch schon 68 Jahre so überhaupt nicht anmerkt, ein ausuferndes Musik-Happening: Nur 14 Songs in zwei Stunden als gediegene Sound- und Feedback-Exzesse.

Unplugged. Nach dem Soundgewitter Love To Burn, bei dem auch die Boxen malträtiert wurden, schlug er mit Heart Of Gold und dem Dylan-Cover Blowin’ In The Wind ganz andere Töne an. Nur mit Akustik-Gitarre bewaffnet, lieferte er einen epochalen Unplugged-Teil. Für immer Young!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.