"> Britneys erstes Interview nach Horror-Monaten

Jetzt spricht sie

Jetzt spricht sie

Britneys erstes Interview nach Horror-Monaten

Ein Jahr ist es her, dass Britney Spears sich in einem Interview mit dem OK! Magazine bis auf die Knochen blamierte: Sie brach in Tränen aus, ließ teure Kleider mitgehen, stammelte unverständliches Zeug und bestand auf Fotos in völlig unmöglicher Aufmachung. In den Monaten danach folgte unaufhaltsam der totale Absturz.

Jetzt geht es der Sängerin wieder gut. Sie hat ihr Leben endlich in den Griff bekommen und will das der Welt auch zeigen. Noch einmal spricht sie mit OK!. Lesen Sie hier Auszüge aus dem Interview. Das Foto zeigt: Sie ist wieder schön, selbstsicher und glücklich. Nichts erinnert mehr an die verstörenden Bilder aus dem vergangen Jahr.

Über Nichte Maddie
Britney schildert, wie ihre zumute war, als sie von der Schwangerschaft ihrer 17-jährigen Schwester Jamie Lynn erfuhr: "Das war besonders, aber es war auch komisch, weil sie immer das Baby war. Und jetzt bekam das Baby ein Baby. Es war unglaublich. Ich war ein bisschen schockiert. Aber es war richtig cool und sie war glücklich."

Jamie Lynn will mit Baby Maddie Briann bald nach Los Angeles reisen, damit sie ihre Cousins Sean Preston und Jayden James kennenlernt. "Sie wird zu den Geburtstagen der Buben kommen. Es wird das erste Mal sein, dass die Cousins sich treffen. Ich bin mir sicher, die Buben werden für Maddie wie Brüder sein", freut Brit sich auf die Familienfeier.

Über die Zukunft ihrer Söhne
Ob Britney Spears möchte, dass Sean und Jayden in ihre Fußstapfen treten und selber ins Showbiz einsteigen? Nein, das hofft sie wirklich nicht. "Wenn sie das unbedingt wollen", würde sie die Kinder natürlich voll und ganz unterstützen. "Ich will nur, dass sie eine normale Kindheit haben."

Über ihr neues Album
Blackout soll in den nächsten "sechs bis neun Monaten" erscheinen. "Ich schreibe jeden Tag, genau hier am Klavier im Wohnzimmer. Das ist die beste Arbeit, die ich je gemacht habe", so die stolze Sängerin. "Ich arbeite mit Produzenten, die einfach erstaunlich sind."

Über Filmangebote
Britney möchte auch ihre Schauspielkarriere wieder vorantreiben: "Ich würde das gerne machen, wenn ich den richtigen Film finde. Eigentlich habe gerade eine Rolle gefunden. Wir versuchen noch, das mit meinen Zeitplan abzustimmen, mit den Kindern."

Vormundschaft
Auch Britney Vater Jamie Spears meldet sich zu Wort. Er spricht offen über die Vormundschaft. Er hofft, er kann sich noch bis Jahresende um die Angelegenheiten seiner Tochter kümmern. Dann soll die Situation neu beurteilt werden. Er freut sich, über die gute Beziehung, die er dadurch zu Britney aufbauen konnte: "Es ist wunderbar. Es ist für uns beide neu. Manchmal ruft sie mich fünfzigmal am Tag an und fragt mich Sachen, die mein Leben erhellen." Wie alle Töchter, kann sie in perfekt um den Finger wickeln. "Sie bekommt sehr oft, was sie will", gesteht Jamie.

Foto: (c) OK! Magazine

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.