Hat Britney Spears in einem Sexshop gestohlen?

Pikante Enthüllungen

© Photo Press Service, www.photopress.at

Hat Britney Spears in einem Sexshop gestohlen?

Was ist da nur wieder in Britney Spears gefahren? Mitten in der Nacht tauchte sie im Hustler Store in West Hollywood auf. Mit einem Haufen sexy Unterwäsche beladen, steuerte sie die Umkleidekabinen an. Ein Verkäufer folgte dem US-Star und wies Brit darauf hin, dass es nicht gestattet sei, Unterwäsche anzuprobieren.

Sie zog sich einfach aus
Das passte ihr gar nicht in den Kram. Angestellte und Kunden trauten ihren Augen nicht, als die Popsängerin plötzlich anfing, sich mitten im Geschäft auszuziehen. Ein Augenzeuge über den Vorfall: "Die Verkäufer sagten die ganze Zeit 'Ziehen Sie sich nicht hier draußen um!' Sie antwortete, 'Tja, ich darf das ja nicht in die Umkleidekabine mitnehmen.' Sie benahm sich wie ein kleines Kind."

Perücke mitgenommen
Britney wurde darauf aufmerksam gemacht, dass sie alles, was sie anprobiert, auch kaufen müsse. Sie verdrehte zwar die Augen, doch legte brav ihre Kreditkarte hin. Im Hinausgehen kam ihre Rache, so das amerikanische Us Magazine: "Sie ging zu einer Schaufensterpuppe und schnappte sich die Perücke von ihrem Kopf - und klaute sie!"

Geheime Sex-Kammer
"Britney ist sexuell besessen", klärt ein Insider im Star Magazine auf. Sie stürmt nicht nur des Nächtens Sex-Shops, der ehemalige Unschuldsengel des Popbiz soll sich in ihrem Haus eine richtige Sex-Kammer eingerichtet haben. In dem geheimen Zimmerchen findet sich alles, was man sich so vorstellen kann. Neben Handschellen und Peitschen verfügt Britney über eine Auswahl an verführerischen Outfits: Sie verkleidet sich am liebsten als katholisches Schulmädchen, Zimmermädchen oder Aschenputtel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.