Janet: Ihr letztes Treffen mit Michael

Michael Jackson

© AP

Janet: Ihr letztes Treffen mit Michael

"Wir hatten so viel Spaß an diesem Tag", erinnert Janet Jackson sich in Harper's Bazaar an ihr letztes Treffen mit Bruder Michael Jackson (†50). Am 14. Mai sahen die beiden sich bei einer Familienfeier, zwei Tage vor Janets 43. Geburtstag. "Danach riefen wir uns immer wieder an und sagte, wie schön es war."

Ablenkung
Nach dem plötzlichen Tod ihres großen Bruders lenkt Janet Jackson sich mit Arbeit ab. "Die Arbeit hilft, diese ganze Energie auf etwas zu lenken, das dir etwas wert ist", erklärt die Sängerin. Gerade hat sie sich drei Tage frei genommen. Sie gesteht: "Es war die erste Zeit, die ich für mich hatte, seit Michael gestorben ist."

"Mein Bruder ist, ich meine war... Ihr müsst mir verzeihen, denn es ist wirklich schwer, zu glauben, dass er gestorben ist", kommt Janet Jackson ins Stottern, als sie über den Kleidungsstil des King of Pop spricht. "Er war sehr einfach. Als ich 14 Jahre alt war, ging ich für ihn einkaufen." Für die Bühne mochte er alles, was glänzt, jede Art von "Bling".

"Er liebte es, zu lachen"
Janet Jackson erzählt wie ihr großer Bruder wirklich war: "Er liebte es, zu lachen. Das letzte Mal, als wir uns sahen, lachte er so sehr, dass er weinte. Manchmal war sein Humor kitschig, manchmal trocken. Er liebte "Die drei Stooges", er liebte Slapstick, er liebte Eddie Murphy und seine dummen Komödien. Er liebte es, Spaß zu haben. Er liebte es zu spielen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.