Lanzinger will zurück auf die Piste

Comeback

© www.pps.at

Lanzinger will zurück auf die Piste

Erstmals, nachdem sein Unterschenkel vor vier Monaten amputiert werden musste, präsentierte sich Matthias Lanzinger (27) seinen Fans. Grund für den Auftritt war ein guter Zweck: Lanzinger übernahm die Patenschaft für das Gleitschirm-Event Gaisberg on fire. Gemeinsam mit seiner Freundin Eva Grünwald sammelt der Star 5.000 Euro für eine behindertengerechte Sanitäranlage auf dem Plateau des Gaisbergs. ÖSTERREICH sprach mit Lanzinger über sein neues Leben.

ÖSTERREICH: Sie unterstützen diese Veranstaltung, ist es ein persönliches Anliegen von ihnen?
MATTHIAS LANZINGER: Der Gaisberg ist einer der schönsten Plätze Salzburgs. Wir sind oft auch privat hier oben. Zum Glück ist es bei mir so, dass ich nicht von barrierefreien Zugängen abhängig bin, wie etwa Menschen, die im Rollstuhl sitzen. Einfachere Zugänge sollten selbstverständlich werden.

ÖSTERREICH: Wie sieht Ihr Alltag jetzt nach dem Unfall aus?
LANZINGER: Es hat sich alles verändert. Aber ich bin dabei, dass ich aus der Situation mache, was zu machen ist. ich bin zurzeit mit dem Hausbauen eingespannt, das ist eigentlich ein Fulltime-Job.

ÖSTERREICH: Wie geht denn der Hausbau voran?
EVA GRÜNWALD: (schmunzelt) Jetzt sind erst die Bagger aufgefahren.
LANZINGER: Aber wir haben viele Freunde, die uns helfen. Die ersparen sich alle Fitnessstudio und Solarium (lacht).

ÖSTERREICH: Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?
LANZINGER: Mir taugt der Skisport nach wie vor. Im Herbst beginne ich eine Ausbildung, aber die genaue Richtung habe ich noch nicht entschieden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.