Shilpa Shetty wegen Kuss von Polizei befragt

Böses Nachspiel

© AP

Shilpa Shetty wegen Kuss von Polizei befragt

Ein halbes Jahr ist es inzwischen her, dass ein überschwänglicher Richard Gere die Bollywood-Größe Shilpa Shetty mit einem Kuss auf der Bühne überrumpelte. Die Aufregung war groß, denn in Indien, wo der Charity-Event stattfand, ist das strafbar. Richard Gere wurde mitgeteilt, dass er, sobald er einen Fuß in das Land setzt, mit einer Verhaftung rechnen muss.

Am Flughafen festgehalten
Auch für Shilpa hat die unselige Angelegenheit Folgen: Diese Woche wollte sie nach Berlin reisen, um bei der Premiere des Bollywood-Musicals dabei mitzuwirken. Auf dem Flughafen in Mumbai wurde sie von Beamten aufgehalten und zu dem Vorfall wegen 'obszöner Handlungen' befragt. Augenzeugen beobachteten, wie die Schöne in Tränen ausbrach. Sie wurde längere Zeit festgehalten, bevor ihre Ausreise genehmigt wurde. Gegen Shilpa Shetty wird weiter ermittelt.

Keine Verbrecherin
Shetty ist verzweifelt: "Ich könnte so etwas verstehen, wenn ich ein Verbrechen begangen hätte. Aber was war mein Vergehen? Ich bin nur eine Schauspielerin, die in einem Musical in einem fremden Land auftritt!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.