Sonderthema:

Kinderhandel

© EPA/STR/APA

"Slumdog"-Vater von Polizei verhört

Rafiq Qureshi wurde von der indischen Polizei festgenommen und wird verhört: Dem Vater der neunjährigen Rubina Ali, eines der Kinder aus dem Oscar-Hit Slumdog Millionair, wird vorgeworfen, seine Tochter zum Verkauf angeboten zu haben, so das US-Magazin OK!.

Als wohlhabende Scheichs aus Dubai getarnte Reporter sollen dem Mann umgerechnet ca. 310.00 Euro (20 Millionen Rupien) für das Kind geboten haben. Ein Onkel, der als Mittelsmann fungierte, sagte einem Bericht der englischen News of the World zufolge, eine Adoption Rubinas könne diskutiert werden, "aber ihre Eltern werden als Gegenleistung eine angemessene Kompensation erwarten". Es gebe "ein großes Interesse an Rubina".

Es soll ein Beweis-Video von der Undercover-Aktion geben.

Missverständnis?
Qureshi bestreitet den Versuch, sein Kind für ein besseres Leben zu verkaufen. "Ich sagte höflich, Rubina ist bei mir glücklich und wollte gehen. Danach machten sei ein Geld-Angebot auf Englisch, das ich nicht verstand", erklärt der Familienvater. "Dann ersuchten sie mich, sie über Nacht bei ihnen zu lassen und sie am Morgen abzuholen. Ich weigerte mich und nahm Rubina mit." Er habe geglaubt, der Scheich und seine Frau, die keine Kinder bekommen kann, seien lediglich am Wohlergehen des Mädchens interessiert.

Rafiqs Ex-Frau, Rubinas leibliche Mutter, informierte die Behörden als ihre älteste Tochter ihr von der Angelegenheit erzählte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.