Trachten-Krieg um Gabalier

EAV vs. Gabalier

Trachten-Krieg um Gabalier

Aufreger. „Traurig und primitiv!“ oder „Hundsgemein und diffamierend für jeden, der Tracht trägt!“ Seitdem die EAV mit ihrem neuen Hit Lederhosen-Zombie gegen Andreas Gabalier wettert (ÖSTERREICH berichtete), kochen auf Facebook die Emotionen hoch. Der Satire-Hit erregt das ganze Land.

„Hormontsunami“. Nach vier Jahren Pause meldet sich die EAV am 30. Jänner mit der CD Werwolf-Attacke zurück. Singt dabei lauthals gegen Gabalier („­Lederhosen-Zombie mit Trachtenhaar“) und seine Fans. Eine EAV-typische Satire, denn Sänger Klaus Eberhartinger (54) zeigt sich durchaus als Bewunderer des Volks-Rock’n’ Rollers: „Gabalier ist ein unerklärliches Phänomen. Der hat irgendetwas an sich, was bei den Frauen einen Hormontsunami auslöst,“ sieht er den Song als „reinen Klamauk“.

Tracht. Auch gegen die Tracht, die bei ihm im Hit sogar Mordslust auslöst (siehe Text rechts), hat Eber­hartinger privat nichts einzuwenden. Selbst auf seiner Homepage posiert er im Trachten-Look. Erklärt dazu: „Ich glaube, dass die Österreicher in Lederhosen und im Dirndl einfach gut ausschauen!“

Charts. Der Aufreger funktioniert: Bei Amazon stürmt die neue EAV-CD schon die Top 10 der Vor­bestellungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.