Sonderthema:
Dschungel-Walter ein Lügenbaron?

Er mogelt & ätzt

Dschungel-Walter ein Lügenbaron?

Walter Freiwald zieht im Dschungel eine Show ab, die ihresgleichen sucht. Es begann schon beim Einzug ins Camp, als der Moderator einen Sturz hinlegte, der an Theatralik kaum zu übertreffen ist. Wir ahnten damals schon, dass der 60-Jährige uns noch oft zum Staunen bringen wird - und da enttäuscht er uns wirklich nicht.

Video zum Thema Peinlich: Dschungel-Walter belügt Millionen!

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Ein Highlight seiner ersten Dschungeltage ist die Bewerbungsansprache, die er beim Dschungel-Telefon deponierte. "Ich hab fast hundert Bewerbungen geschrieben - an Fernsehstationen, an Radiostationen, an Printmedien. Und man kriegt nur Absagen. Es läuft alles schief komischerweise", beschwerte er sich und appellierte an alle TV-Sender, ihm doch noch eine Chance zu geben. Das Teleshopping-Urgestein: "Ich bin noch nicht am Ende meines Lebens, ich habe noch viel Kraft und Energie. Vielleicht können Sie die ja umsetzen."

Stimmen Sie ab: Ist Walter Freiwald der peinlichste Dschungel-Promi aller Zeiten?

Voting_Button.png

Natürlich erzählte er auch ausführlich, was er in der Vergangenheit schon so alles gemacht hat. Nur nahm er es mit der Wahrheit dabei wohl nicht so genau. Er behauptete nämlich: "Ich war ja bei RTL Programmdirektor. Schöne Zeit!" Von diesem Punkt in seinem Lebenslauf, weiß aber noch nicht mal RTL etwas. Via Twitter klärte der Sender prompt auf: "Vielleicht hat er sich beworben..."

Walter Freiwald © Screenshot
Foto: (c) Screenshot

Läster-König
Eh klar, dass Walter auch gerne mal über andere lästert. Zum Beispiel über Harry Wijnvoord, neben dem er einst mit Der Preis ist heiß bekannt wurde: "Dann steht über mich in der Presse: 'Wurde an der Seite von Harry Wijnvoord bekannt.' So kann man das nicht schreiben. Da stimmt nichts, von vorne bis hinten. Dass der Wijnvoord Angst hat, ist ja klar. Deshalb will er mir einen Maulkorb schenken. Hat Angst, dass ich darüber rede, was da intern abgelaufen ist. Mache ich nicht."

Macht er nicht? Von wegen! Im Dschungel-Telefon ließ er eine Läster-Attacke über Wijnvoord aus: "Das war ziemlich verkrampft mit ihm zu arbeiten. Der ist ja immer auf das kleine Personal losgegangen. Er hat immer versucht, mir die Wurst vom Brot zu nehmen." Walter ortete sogar eine fiese Intrige, weil ein Fotograf, den er seit 20 Jahren kennt, ihn in Australien nicht fotografierte: "Armleuchter! Ich muss mich aber zügeln, ich darf da nicht drauf eingehen. Das ist dieselbe Kiste, wie Harry behauptet, ich sei Choleriker."

Stimmen Sie ab: Wer wird Dschungelkönig 2015?

Voting_Button.png

Choleriker?
Dass er ein Choleriker ist, will Walter Freiwald so allerdings nicht stehen lassen. Er weist diesen Vorwurf von sich. Aber die Wahrnehmung ist wohl eine andere. Er wird bereits als der "nächste Wutfried" gehandelt. Und wenn wir uns daran erinnern, wie er ausflippte, weil er keine Zigaretten hatten. Harry Wijnford hat wohl recht, wenn er sagt: "Das wird lustig!"

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diashow Dschungelcamp: Tag 1

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

Tag 1 im Dschungelcamp

Schon der Einzug ins Dschungelcamp war ein Abenteuer: Während ein Teil der Camper mit dem Fallschirm in den Urwald springen musste, landeten die anderen auf einer einsamen Insel und mussten ihren Weg ins Promi-Lager finden. Am Ende kamen alle elf Bewohner an. Zum Verschnaufen kamen sie aber nicht: Sara Kulka Aurelio mussten zur ersten Ekelprüfung "Dschungel-Sommerfest". Ein Fest war das natürlich nur für die Zuseher. Immerhin: Sechs Sterne holten sie.

1 / 31

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.