Dschungelcamp: Gitta Saxx muss gehen

Playmate draußen

© RTL

Dschungelcamp: Gitta Saxx muss gehen

Ex-Playmate Gitta Saxx wurde von den Zuschauern rausgewählt. Saxx sprach von der "schönsten Zeit" in ihrem Leben. Die Moderatoren hatten zuvor Peer Kusmagk für den Rauswurf nominiert.

Zur zehnten Dschungelprüfung mussten Jay Khan und Thomas Rupprath antreten. Auf dem Programm stan das Menü aus dem "Dschungel-Automat". Moderator Dirk Bach erklärte das Spiel: "Ihr zieht nacheinander jeweils einen Snack, den ihr ganz oder in Teilen essen müsst. Wie immer ist alles gesund und proteinreich, aber nicht unbedingt auch lecker. Zumindest nicht für den europäischen Geschmack."

1. Gang: Thomas bekam es mit "Erdwurm-Flips" zu tun, bestehend aus lebenden Regenwürmern. Er schaffte es nicht, alle zu essen. Ja dagegen verspeiste die ihm vorgesetzten Krokodil-Füße.
2. Gang: Thomas zog "Schleim-Gummi", vergorene Soya-Bohnen. Der brach ab und übergab sich.
3. Gang: Ein Cocktail aus Kroko-, Schafs- und Fisch-Augen. Alle drei Augen müssen gegessen werden. Jay schaffte alle drei Augen.

Nachdem die beiden auch noch Kroko-Penis am Stiel, Kamel-Anus sowie Schafs- und Hirschhoden verspeist hatten, bekamen sie insgesamt sieben Sterne. "

Die nächste Dschungelprüfung heißt „Raus aus den Mulden“. Dabei handelt es sich um genau die Prüfung, die Sarah vor wenigen Tagen verweigert hat: Ein altes gestrandetes Boot liegt am Ufer eines Sees. Das Boot hat viele Öffnungen, in die der Prominente hineingreifen kann - und sollte, denn darin sind die begehrten Sterne verborgen! Doch nicht nur die, daneben gibt es natürlich auch jede Menge Dschungelbewohner zu ertasten.

Stimmen Sie ab: Wer soll Dschungelkönig 2011 werden?

abstimmen_startbutton

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/unterhaltung/ich-bin-ein-star.html!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.