Sonderthema:
Chris Brown nicht mehr auf Bewährung

Wegen Prügel-Attacke

Chris Brown nicht mehr auf Bewährung

US-Sänger Chris Brown (25) ist sechs Jahre nach einer Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna sämtliche Bewährungsauflagen los. "Ich stehe nicht mehr unter Bewährung", teilte Brown am Freitag auf Twitter mit. "Dank sei dem Herrn", setzte der Sänger hinzu. Dies sei hoffentlich sein letzter Tag im Gericht, hatte er Stunden zuvor bei dem Kurznachrichtendienst geschrieben.

Sozialstunden geleistet
Brown musste am Freitag vor einem Richter in Los Angeles erscheinen. Im Jänner war seine Bewährungsstrafe widerrufen worden, nachdem Brown ohne vorherige Erlaubnis den Raum Los Angeles verlassen und zu einem Konzert in San Jose gereist war. Der Richter hätte ihn wegen Verletzung seiner Auflagen auch ins Gefängnis schicken können. Nach Angaben seiner Betreuer hat Brown inzwischen sein Pensum an gemeinnütziger Arbeit erfüllt. Mit dem Richterspruch am Freitag ist er nun erstmals seit 2009 frei von Auflagen.

Die Sozialstunden waren Teil der Bewährungsauflagen, die Brown 2009 nach seinem Angriff auf die Sängerin Rihanna auferlegt wurden. Im vorigen Jahr saß er wegen Handgreiflichkeiten mit einem Mann vor einem Washingtoner Hotel mehrere Monate im Gefängnis.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.