Bewährungsstrafe für Sean Penn

Paparazzo-Streit

© Photo Press Service, www.photopress.at

Bewährungsstrafe für Sean Penn

Oscar-Preisträger Sean Penn (49) kommt nach einem Handgemenge mit einem Fotografen um eine Haftstrafe herum. Durch seinen Anwalt bekannte sich der Schauspieler am Mittwoch vor einem Gericht in Los Angeles wegen Sachbeschädigung schuldig. Der Richter brummte Penn eine dreijährige Bewährungsstrafe auf, berichtete der Internetdienst "People.com". Zudem muss der Hollywoodstar einen 36-stündigen Kurs zur Kontrolle von Wutausbrüchen absolvieren und gemeinnützige Dienste verrichten. Im Gegenzug für sein Schuldbekenntnis wurde der schwerwiegendere Vorwurf von Körperverletzung fallen gelassen.

Der Streit zwischen dem Schauspieler und einem Paparazzo im vorigen Oktober vor einem Geschäft in kalifornischen Brentwood war von anderen Fotografen aufgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft warf Penn vor, er habe den Schnappschussjäger getreten und dessen Kamera beschädigt. Im Falle eines Prozessen mit einem Schuldspruch drohten bis zu 18 Monate Haft.

Vor über 20 Jahren saß der zweifache Oscar-Gewinner ("Milk", "Mystic River") eine mehrwöchige Haftstrafe wegen einer Handgreiflichkeit und Verletzung seiner Bewährungsauflagen ab. Ein Gericht befand ihn 1987 schuldig, während der Dreharbeiten für den Film "Colors" einen Statisten angegriffen zu haben. Auch war er wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer festgenommen und wegen körperlicher Auseinandersetzungen mit seiner damaligen Frau, Popstar Madonna, vor Gericht zitiert worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.