Gipfel-Treffen der Dancing-Stars

Leading Ladys

Gipfel-Treffen der Dancing-Stars

Dolly Buster ist eine Frau mit vielen Talenten. Sie ist eine erfolgreiche Erotikunternehmerin, eine gefragte Malerin, eine begabte Tänzerin (auch wenn die strenge "Dancing Stars“-Jury manchmal Gegenteiliges behauptete) und seit Kurzem auch eine kocherfahrene Restaurantbesitzerin. Kurz: Bislang galt ihr Interesse irdischen Dingen. Doch Dolly beschäftigt sich auch mit Höherem – nämlich der Rückführung, sprich: der Reise in ein früheres Leben.

Wer sind die Leading Ladies 2012? Stimmen Sie ab!
Hier geht's zum MADONNA-Voting.

Darüber will sie sich demnächst mit ihrer ehemaligen Ballroom-Kollegin Petra Frey unterhalten, weil die Schlagersängerin diesbezüglich Erfahrungen hat. "Bei meiner ersten Rückführung vor zehn Jahren war ich ein 20-jähriges Mädchen, das 1926 in Frankreich lebte. Mein Vater, ein armer Hufschmied, wollte mich an den Bürgermeister verheiraten“, erinnert sich Frey. "Daraufhin bin ich über die Pyrenäen nach Spanien geflüchtet, wo ich einen Soldaten geheiratet habe, der für den spanischen König gegen England kämpfte. Gestorben bin ich übrigens 1930 an Schwindsucht.“ Das Überraschende: "Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nichts vom englisch-französischen Krieg.“

Buster will offiziell zwar nur für gute Freunde recherchieren. Aber so vielseitig interessiert, wie sie ist, wird sie wohl auch selbst bald in die Vergangenheit reisen. "Ich freue mich jedenfalls schon sehr, mit Petra wieder mal zu quatschen. Wir haben ja leider vergessen, unsere Nummern auszutauschen“, ärgert sich Dolly.

Frauen an die Macht! Bei den "Leading Ladies“-Awards, die am 4. September in Wiener Palais Liechtenstein über die Bühne gehen, ist es jedenfalls soweit. Schon zum sechsten Mal zeichnet das Frauenmagazin „Madonna“ hier jene Damen aus, die im letzten Jahr etwas bewegt haben in Österreich. Unter den Nominierten befinden neben Buster und Frey auch schillernde Namen wie Anna Netrebko, Ursula Piech, Bianca Jagger, Ingrid Flick und Eliette von Karajan (siehe Kästen). Moderiert wird die glamouröse Gala übrigens von RTL-Star Nazan Eckes, die in Florenz jüngst den Maler Julian Khol heiratete.

Das Rahmenprogramm bestreiten werden die "Irina Vitjaz“-Stardesignerin Elvira Kargapoltseva – und die Burlesque-Sängerin Schmidt. Ein Sonderpreis geht wohlgemerkt an einen Mann – den "Mann des Jahres“, meinen die "Madonna“-Leserinnen einhellig: an den Lederhosen-Elvis Andreas Gabalier. „Einen Abend mit so vielen großartigen Frauen kann ich mir natürlich auf keinen Fall entgehen lassen“, schmunzelt der Shooting Star.

Keine Eifersucht
Eifersucht unter den Nominierten ist jedenfalls überhaupt kein Thema. Dies behaupten zumindest die "Dancing Stars“-Freundinnen Buster und Frey. Und das, obwohl Dolly und Petra in der gleichen Kategorie nominiert sind – als "Aufsteigerinnen des Jahres“. "Ich habe mich auch im ORF-Ballroom über Petras Sieg gefreut“, gibt sich Buster kameradschaftlich, "und bin schon über meine Nominierung glücklich.“ Nach Wien reisen wird sie übrigens nicht mit ihrem Freund Tim, sondern mit einer Freundin, weil er beruflich verhindert ist.

Romana Schinkels hingegen wird in Begleitung ihres Frenkie erscheinen. "Diesmal ist er meine Begleitung, weil ich im Mittelpunkt stehen darf“, freut sich jene Frau, die quasi nebenbei eine siebenköpfige Familie schupft und daher in der Kategorie "Kind & Karriere“ nominiert ist. "Eine große Ehre für mich, denn in unserer Gesellschaft ist die Doppelbelastung von Frauen ja oft selbstverständlich.“

Mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY.

Diashow Dolly Buster: Zugeknöpft am Life Ball 2012

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

Dolly Buster am Life Ball 2012: Fast ein bisschen bieder

Am Life Ball ist alles erlaubt: In dieser Charity-Nacht dürfen die Gäste so viel Haut zeigen, wie sie wollen. Doch ausgerechnet Ex-Pornostar Dolly Buster gab sich bei der schrägsten Party des Jahres ungewohnt zugeknöpft. Natürlich, ganz verhüllt waren Bein und Dekolleté nicht - doch in ihrem blumigen Rüschenkleid wirkte sie fast ein bisschen bieder.

1 / 9

Autor: Karin Lehner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.