Kollers Tricks für die Frauen

Erfolgs-Tipps

© TZ ÖSTERREICH/Prader

Kollers Tricks für die Frauen

Wer, wenn nicht Dagmar Koller (71), weiß, wie man als Frau im Leben alles erreicht: Sie spritzt kein Botox und schaut trotzdem unglaublich jung aus. Sie hatte mit Helmut Zilk den Inbegriff des Womanizers gezähmt. Und „so nebenbei“ schaffte Koller eine tolle Bühnenkarriere. Auch in der Rolle der Witwe ist sie Vorbild. Nach dem ersten großen Verlustschmerz gelang es der Grande Dame, wieder Lebensfreude zu schöpfen.

Das Prinzip Koller
Wie Dagmar Koller das alles gemeistert hat, erzählt sie nun in ihrem neuen Buch Die Kunst, eine Frau zu sein (erschienen im Amalthea-Verlag um 19,95 Euro). Gemeinsam mit Co-Autorin Michaela Ernst hat der Musical-Star die wichtigsten Stationen ihres erfolgreichen Lebens aufgearbeitet.

Wie man alles schafft
Und beantwortet gleich die wichtigsten Fragen im Leben einer Frau: Wie macht man als Frau Karriere neben einem starken Mann? Hat es Sinn, sich Sex zu wünschen – oder hat man ihn einfach? Wie viel Ehrlichkeit verträgt eine Beziehung? Und wie viel Künstlichkeit darf ein Gesicht haben? Koller kennt die Antworten.


Erster Blick ins Buch: Koller über Sex, Zilk und Trauer
Dagmar Kollers Buch Die Kunst, eine Frau zu sein ist ein gelungener Mix aus Autobiografie und zahlreichen Tipps, wie man zur Klassefrau wird. Hier die ersten Passagen aus dem programmierten Bestseller.

Kollers 1. Nacht mit Zilk:
Ich war fast ein bisschen irritiert, weil er so zaghaft war, und dachte: Was ist nur los mit dem? Schließlich wusste ich, dass ich es mit einem stadtbekannten Womanizer zu tun hatte. Für mich war das eine völlig neue Erfahrung. (...) Aber weil mich Helmut über Monate schon belagerte, wollte ich natürlich wissen, ob nach all unseren schönen Gesprächen auch der Sex gut klappt. Darum fasste ich mir ein Herz und fragte, wo er denn wohne. Er zeigte mir das Haus im ersten Bezirk, in dem seine Wohnung lag, und forderte mich auf: „Komm mit rauf!“

Oben bot er mir ein Glas Whisky an und sagte recht forsch: „Komm, zieh dich aus!“ Das ließ ich mir – in diesem Fall – nicht zweimal sagen. Ich sprang schnell in sein Bett und zog mir die Decke hoch bis zum Kinn.

Geheimrezept Wodka:
Ich hab mein Leben lang immer einen niedrigen Blutdruck gehabt. (...) Allein deshalb habe ich Alkohol immer wieder, aber in homöopathischen Dosen genossen. Ein kleines Schluckerl – schon war ich die Dagmar, die alle kannten. (...) Einen Arzt befragte ich einmal wegen meines Lampenfiebers. (...). Der Arzt riet mir: »Trinken ’S ein Schluckerl Wodka vor der Vorstellung, und es wird Ihnen besser gehen.« Recht hat er gehabt! Ein Stamperl – und alles geht leichter. Vor der Vorstellung haben mich Kollegen immer wieder völlig fassungslos gefragt: »Was, du traust dich das?« (...) Zu ihrer Verwunderung brachte ich oft meinen Flachmann mit und stellte ihn auf den Schminktisch. Mir war diese Heuchelei einfach unsympathisch.

Koller über die Trauer:
An dem Tag, an dem Helmut beerdigt wurde, verlor ich meine Stimme. Der Schock saß so tief, dass ich keinen Ton mehr herausbrachte. (...) Ich fuhr jeden Tag zum Friedhof, das wurde fast zur Manie. (...) So ging das neun Monate lang. Auf dem Friedhof lernte ich ein paar Damen kennen, die ebenfalls täglich ihre verstorbenen Männer besuchten. Unter meinen neuen Witwen-Freundinnen war auch Sonja. (...) Eines Tages vergegenwärtigte ich mir Sonjas Situation: Wie sah ihr Leben eigentlich aus …? Ein Schock für mich! Aber Sonja hatte in Wirklichkeit aufgehört zu leben. Ich fuhr nach Hause, blickte lange in den Spiegel und sah: Meine ganze Ausstrahlung war dahin! (...) Ich beschloss in unser Haus nach Portugal zu reisen. (...) An dem Tag, an dem die Gärtner vorbeikamen, fasste ich kurzfristig den Beschluss, mich von den ersten Gegenständen, die Helmut gehört hatten, zu befreien. Da wusste ich: Es ist das Loslassen. Nur das Loslassen würde mir
die alte Dagmar zurückbringen.

Autor: (böko)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.