Niki Lauda zeigt seine sensible Seite

Familien-Talk

Niki Lauda zeigt seine sensible Seite

Jeder kennt Rennfahrerlegende Niki Lauda (68) als den Mann, der nichts zu verschenken hat – im Ö3-Frühstück bei mir mit Claudia Stöckl bewies er, dass dieses Motto nicht immer gilt. Seine Frau Birgit eröffnet am 19. September ihre Galerie in Wien. „Ich habe das Kapital zur Verfügung gestellt.“ Mit dem Gewinn will sie das Sozialprojekt Frauen ohne Grenzen unterstützen. „Was soziales Engagement betrifft, ist es Birgit gelungen, mein soziales Gewissen zu wecken“, sagt er. Er unterstütze sie bei ihrem Vorhaben voll und ganz: „Wenn ich von ihr verlange, dass ich machen darf, was ich will, ist es logisch, dass es für sie genauso gilt.“ Nur die Erziehung der beiden Zwillinge Max und Mia dürfe sie nicht vernachlässigen: „Dann haben wir ein Problem.“ Seinen Vermögensstand würde er seinen Kindern niemals sagen: „Ich glaube nicht, dass man jungen Menschen Gutes tut, wenn sie sich schon jetzt ausruhen könnten auf möglichem Geld, von dem sie glauben, dass es ihnen zusteht.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.