Peter Alexander: Die größten Tragödien

Schicksalsschläge

Peter Alexander: Die größten Tragödien

Der Verlust von Hilde und Susanne setzte ihm zu, mit Sohn Michael war’s schwer. Sonnyboy, Stimmungskanone, Inbegriff der guten Laune: In seinen Filmrollen verkörperte Peter Alexander stets das Positive. Auch in seiner Freizeit strahlte er diesen Frohsinn aus (Freund Peter Hofbauer: "Er entsprach nicht dem Klischee des Clowns: außen lustig, innen depressiv"). Bis am 30. März 2003 seine heiß geliebte Ehefrau Hilde im 71. Lebensjahr von ihm ging. Todesursache: Herzversagen.

Goldene Hochzeit
Ihren Verlust hat Peter Alexander nie richtig überwunden. Seit 1952 war er mit Hilde verheiratet gewesen, im September 2002 feierte man Goldene Hochzeit. Doch nach einem Oberschenkelbruch litt sie mehr als ein Jahr in einer Wiener Privatklinik. Hilde war für ihn auch Managerin gewesen: "Ohne Hilde", sagte er, "wäre ich nie so weit gekommen." Nach ihrem Tod zog sich Peter Alexander immer mehr zurück und verließ sein Haus in Wien-Grinzing nur mehr sporadisch. Hofbauer: "Sogar sein geliebtes Angeln hat er vernachlässigt."

Diashow Seine Villa: So lebte Peter Alexander

Wohnzimmer

Jeden Tag zündete er zur Todesstunde seiner Frau Hilde eine Kerze an.

Erinnerungen an seine große Liebe

Überall – sogar am Fernseher – erinnern Bilder an seine Hilde.

Modelleisenbahn

Im Wohnzimmer standen zwei Modelleisenbahn-Landschaften.

Das Klavier des Entertainers

Zwei Tage vor dem Tod spielte er hier mit Rudolf Buchbinder.

Erinnerungen

Bilder haben Alexander bis zum Ende umgeben.

Treppenlift

Peter Alexander brauchte zuletzt einen Treppenlift, um die Stiegen in den 1. Stock zu bewältigen.

Billardtisch und Kamin

Ganz im englischen Stil ist das Herren-zimmer gehalten. Mit einem barocken Billardtisch und einem offenen Kamin.

Pool

Hier planschte früher die Familie.

Garten

Schöne Stunden verbrachte man im Garten.

Garage

Mit dem Mercedes fuhr er nicht.

Fassade

So sieht die Villa von Aussen aus.

1 / 11

Peter Alexander litt sehr unter Tod seiner Tochter
Sechs Jahre später: Peter Alexander gibt sich bei seinen wenigen öffentlichen Auftritten stabil. Genau in dieser Phase der Besserung passiert das nächste Drama: Peter Alexanders Tochter Susanne Neumayer stirbt völlig überraschend bei einem Autounfall in Thailand. Sie wird nur 51. Nach dem Tod gab es Spekulationen, ob sie das Auto selbst lenkte. Fest steht: Ihr Ehemann, ebenfalls im Auto, überlebte. Beim Begräbnis in Wien erschien der mittlerweile ergraute Alexander, er war schon über 80 Jahre alt, gebrochen und gezeichnet zum Begräbnis.

Schwierige Beziehung zu seinem Sohn Michael
Der Verlust brachte ihn seinem Sohn Michael ein wenig näher. Bis zuletzt hatten die beiden eine schwierige Beziehung zueinander durchlebt. Michael gilt als das schwarze Schaf der Familie, brach sein Studium ab, zelebrierte einen exzessiven Lebensstil. Die erste Ehe scheiterte, als Immobilienmakler verkalkulierte er sich. Peter Alexander musste ihm vor Gericht aus der Patsche helfen. Der dritten Hochzeit von Michael 2010 blieb der Vater fern, bei dessen Tod war der Sohn im Ausland.
 

Diashow Peter Alexander: Seine besten Bilder

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

Peter Alexander (1926 - 2011)

1 / 29

Öffentlicher Abschied von Peter Alexander

"Ein Tag für sein Publikum." Unter diesem Motto steht am Samstag, 19. Februar, die Aufbahrung von Peter Alexander am Wiener Zentralfriedhof.

Von 9 bis 16 Uhr wird den Fans und Freunden die Möglichkeit geboten, sich vom großen Entertainer persönlich zu verabschieden – in aller Bescheidenheit. "Es wird weder einen Gottesdienst noch Reden oder Musik geben. Sein Publikum steht im Vordergrund", so Sprecherin Erika Swatosch. Ein Kondolenzbuch liegt auf, Tausende Fans werden erwartet.

Das Verwirrspiel um sein Begräbnis geht indes weiter. Peter Alexander wird kein Ehrengrab am Zentralfriedhof erhalten. Er soll im Familiengrab am Grinzinger Friedhof bestattet werden. An welchem Tag, bleibt noch geheim.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.