Herzogin Kate in ihrer neuen Mama-Rolle

Royals

Herzogin Kate in ihrer neuen Mama-Rolle

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe Die Gäste der Winters White-Gala im Kensington Palace staunten nicht schlecht, als William (31) sie alleine begrüßte. Hatten doch einige auch auf seine bessere Hälfte Kate (31) gehofft. Wo war die schöne Herzogin? Sie hütete nebenan Baby George (4 Monate). Der Laune des Prinz-Gemahls tat das keinen Abbruch. Im Gegenteil: Er sang sogar mit Jon Bon Jovi und Taylor Swift auf der Bühne den Rock-Klassiker Livin’ On A Prayer. Ein wenig Abwechslung tat ihm scheinbar gut.

Zwei Tage später dann andersrum: Kate kam alleine zur Sporthilfe-Gala und William wechselte zu Hause im Palast die Windeln. Ungewöhnlich für ein royales Thronfolger-Paar, ist doch normalerweise fürs Babysitten eine Nanny abgestellt.

Diashow Herzogin Kate strahlt bei der SportsBall Gala

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

Herzogin Kate bei der SportsBall Gala

Bei der Einweihungsfeier ihres frisch renovierten Kensington Palastes konnte Kate zwar nicht dabei sein - angeblich musste sie auf Baby George aufpassen -, doch schon wenige Tage später darf auch sie wieder einen Abend ausgehen. Auf der SportsBall Gala in London sieht Kate wie immer zauberhaft aus.

1 / 15

Mama-Look
Doch nicht nur die neue Arbeitsteilung der beiden fällt auf. Auch Kates neuer Look. Ihre Haare färbte sie sich dunkler, ansonsten steht sie auch zu ihren Falten und verzichtet auf übertriebene Maniküre. Absichtlich, so vermuten Insider. Sie will damit zeigen, dass ihre Mutterrolle nun Priorität hat. Augenringe, oder sogar Nachwuchs (mit grauen Haaren) – das Volk soll sehen, dass sie sich um ein Neugeborenes persönlich kümmert. Und da muss sie nicht immer wie aus dem Ei gepellt aussehen. Das tut ihrer Beliebtheit auch keinen Abbruch. Je weniger sie perfekt gestylt wirkt, umso näher rückt sie an ihre „Untertanen“ heran.

Neue Regeln
Keine Frage, dass sie mit Sohn George die Thronfolge im Hause der Windsors sicherte, stärkt auch ihre Position. Anfangs als bürgerliche Braut noch etwas unterkühlt akzeptiert, findet auch die Queen Gefallen an Kates neuem Selbstbewusstsein. Und lässt mit sich reden – das wäre bei ihrer ehemaligen Schwiegertochter Diana nicht vorstellbar gewesen.

So weht der frische Wind auch zu Weihnachten: Die 87-Jährige bricht mit der Tradition und hat Kate samt ihrer Familie ins Schloss Sandringham geladen. „Es war Kate und William unheimlich wichtig, das erste Fest mit der ganzen Familie zu feiern“, so ein Insider. Und das erreichte die Herzogin mit Vehemenz. Im Vorjahr feierte sie noch im kleinen Kreis bei ihren Eltern in Bucklebury – und stellte klar: Wenn die Queen auch ihr Urenkerl unter ihrer fünf Meter hohen Tanne dabei haben möchte, muss sie heuer alle willkommen heißen.

Dafür akzeptiert sie, dass groß gefeiert wird. 30 Gäste, darunter Prinz Charles, Harry, Prinz Andrew mit seinen Töchtern Beatrice und Eugenie sowie Prinzessin Anne und Prinz Edward reisen an.

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow William: Winter Gala mit Bon Jovi & Taylor Swift

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

Prinz Williams Charity mit den Stars

Wer hätte gedacht, dass Prinz William tatsächlich auch eine wilde Seite hat? Bei seiner White Winter Gala im Kensington Palast trällerte er kurzerhand gemeinsam mit Bon Jovi und Taylor Swift den Hit "Livin' On A Prayer" und begeisterte damit seine 600 Gäste, darunter auch Schauspieler Colin Firth und Schmusesänger James Blunt. Gattin Kate konnte leider nicht dabei sein. Sie musste auf den kleinen George aufpassen.

1 / 22

Button_video_ute.png © Reuters

Autor: Daniela Bardel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.