Ein Tiefsee-Pilcher zu Lotte & Hans Hass

TV-Kritik

Ein Tiefsee-Pilcher zu Lotte & Hans Hass

Hans Hass, soeben geschieden, und die abenteuerlustige Fotografin Lotte kommen einander 1950 auf dem Roten Meer bei einer Schiffs-Expedition näher. Man sitzt vor dem TV-Gerät und glaubt sich vor Jahrzehnten im Kino. Wunderschöne Tiefsee-Aufnahmen versöhnen, die Schauspieler müssen auch mit Tauchgeräten unter Wasser agieren.

Oben auf Deck ist einer wohltuend natürlich, nämlich Harald Krassnitzer als Kumpel des Hass, und eine wohltuend sympathisch, nämlich Yvonne Catterfeld als Lotte. Wir sehen ein feuchtes Pilcher-Imitat aus Österreich.
Universum. Der Mann, der das Meer entdeckte. Gleich anschließend die großartige, informative Universum-Folge aus dem Jahr 2009, die man besser schon am Hauptabend hätte wiederholen können. Historisches Archivmaterial, Ausschnitte aus alten Spiel- und Naturfilmen, ein paar Interviews erinnern daran, dass Lotte und Hans Hass vor mehr als einem halben Jahrhundert wirklich das Traumpaar des Unterwasserfilms waren. Ihr Erfolgsgeheimnis: „Wir waren Fische unter Fischen.“

Das war ein spannendes, authentisches Zeitdokument, moderner als die vorangegangene neue Spieldoku.

Autor: Karl Löbl
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.