Sonderthema:
Neu am 'Tatort': Joachim Król

Einsatz

Neu am 'Tatort': Joachim Król

"Ich möchte einen Mord melden!" Mit dieser Aussage betritt Sven Döring (Justus von Dohnányi) die Frankfurter Mordkommission. Und schon stecken die neuen Tatort-Kommissare Frank Steier (Joachim Król, 52) und Conny Mey (Nina Kunzendorf, 38) im Dilemma.

Döring beschuldigt Mariam (Vicky Krieps), die Freundin seines Sohnes Stefan (Frederick Lau), dass sie versucht habe, diesen zu ermorden. Besondere Dramatik an dem Fall: Dörings Sohn liegt seit einem Jahr im Koma. Zudem verbirgt Vater Döring selbst ein Geheimnis und wirkt nicht nur aggressiv, sondern scheint sich auch an Mariam rächen zu wollen.

Jubiläum
Mit Eine bessere Welt, dem insgesamt 800. Fall der seit mehr als 40 Jahren laufenden Krimi-Serie, feiern Król und Kunzendorf am Sonntag (20.15 Uhr, ORF 2) ihren Einstand als Tatort-Kommissare. Das neue Gespann – statt Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf – ermittelt nun in Frankfurt/Main.

Die Dreharbeiten für ihren zweiten Fall Der Tote im Nachtzug laufen bereits. Ausgestrahlt wird dieser Tatort Anfang 2012.

TV-Star
Mit Joachim Król (53), der zuletzt für den ZDF als Kommissar Lutter ermittelte, konnte ein weiterer Star der deutschen Schauspieler-Elite für die Krimi-Reihe gewonnen werden. Król spielte bereits in Film-Hits wie Der bewegte Mann und Silentium. Als feinsinniger Charakterdarsteller bekannt, hat er beste Chancen, zum neuen Kommissar-Liebling zu werden.

Quoten-Hit
Es ist kein Zufall, dass Steier und Mey bei ihrer Premiere neben dem eigentlichen Kriminalfall auch mit einer schwierigen persönlichen Entscheidung konfrontiert werden. Ein Erfolgsrezept, das auch bei den österreichischen Tatort-Episoden mit Harald Krassnitzer alias Moritz Eisner immer wieder zum Erfolg führt. Und zuletzt im März mit Vergeltung – Eisners erstem Fall mit seiner neuen Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) – für 990.000 ORF-Zuschauer sorgte. Der zweite Einsatz des Duos Eisner-Fellner steht mit Ausgelöscht am 29. Mai (20.15 Uhr, ORF 2) auf dem Programm.

Autor: Albert Sachs
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.