Schummel-Verdacht bei Wetten, dass...?

"Wetten, dass..?"

Schummel-Kandidat darf Geld behalten

Malte Poppinga: "Ich weiß wirklich nicht, was ich gesagt habe."

Thomas Gottschalks letzte reguläre Wetten, dass..?-Sendung zieht einen Skandal nach sich: Dem Kandidaten-Duo Malte Poppinga und Julia Thiele wird vorgeworfen, sie hätten geschummelt. Julia sollte anhand seiner Schulterbewegungen erkennen, welchen Song ihr Freund Malte über Kopfhörer vorgespielt wird. Doch das funktionierte gar nicht gut: Er hustete merkwürdig laut - dabei war das Wort "Pretty" zu hören. Julia erkannte den Tipp und gab die richtige Antwort.

Gottschalk hörte nix
Gottschalk will davon nichts bemerkt haben: "Natürlich schreite ich ein, wenn ich merke, dass ein Kandidat schummelt. Der Einzige, der helfen darf, bin ich. Bei meiner Showmaster-Ehre: Ich habe nix gemerkt oder gehört."

In seiner ersten Stellungnahme nach der Show gibt sich auch Poppinga (28) ahnungslos. "In dem Mitschnitt sieht man, dass ich etwas sage, das kann ich nicht leugnen. Aber niemand hat etwas gehört. Und ich weiß wirklich nicht, was ich gesagt habe", sagte er jetzt der Nordwest-Zeitung.

Auch Julia weist die Schummel-Vorwürfe von sich. Im Ostfriesischen Kurier meinte sie: "Ich habe in der Situation gar nicht auf Malte sondern mich nur auf Thomas Gottschalk konzentriert."

Geld bleibt ihnen
Julia und Malte wurden dennoch Wettkönige: Dafür gibt es eine Audi. Den dürfen die beiden behalten. Die Erklärung des ZDF: "Die Wettkandidaten haben uns glaubhaft versichert, dass sie nicht geschummelt haben. Sie dürfen den Audi behalten. Auch andere Kandidaten sind mit der Entscheidung einverstanden."