Doppelter Sieg: Raab schlägt auch Bohlen

Schlag den Raab

Doppelter Sieg: Raab schlägt auch Bohlen

Der deutsche Entertainer Stefan Raab ist (fast) nicht zu schlagen, wenn es um seine eigene Show "Schlag den Raab" geht. So auch dieses Mal. Am 5. Mai wagte sich der Kölner Mediziner Peter Grünberg (43) in den Unterhaltungs-Show-Ring und forderte Raab zum Duell heraus.

Diashow Schlag den Raab: Raab erneut ungeschlagen

Stefan Raab: Schlag den Raab

Stefan Raab: Schlag den Raab

Stefan Raab: Schlag den Raab

Stefan Raab: Schlag den Raab

Stefan Raab: Schlag den Raab

1 / 5

Raab siegte trotz Verletzung
Der Entertainer scheint eine Maschine zu sein, so kämpft er zumindest. Denn trotz einer Knieverletzung vom letzten "Schlag den Raab" Wettkampf, die den Moderator eigentlich zum Schwächeln berechtigte, biss er die Zähne zusammen und gab alles. Er kämpfte bis zum bitteren Ende und siegte. Somit bleiben 2,5 Millionen im "Schlag den Raab" Topf liegen und warten auf ihre Vermehrung in der nächsten Show, nach der Sommerpause, am 15. September.

Raab auch Quoten-König
Aber nicht nur den Sieg über den Herrn Doktor in seiner Show durfte der Kölner-Showmaster für sich verbuchen. Er triumphierte auch über seinen Kollegen Dieter Bohlen. Zeitgleich lief am 5. Mai nämlich "DSDS-Kids" zum ersten Mal auf RTL über die Bildschirme. 3,58 Millionen Zuseher konnte Raab vor den TV-Geräten fesseln. Dieter Bohlen sah mit seinen 1,95 Millionen Zusehern dagegen alt aus. Somit steht das Tages-Endresultat für den 5. Mai fest: 2:0 für Stefan Raab. Seinen neuen Spitznamen „Raabinator“ dürfte der Entertainer sichtlich zu Recht tragen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum