11 Meter Mode - Die Schweiz im Modepalast

MQ Wien

11 Meter Mode - Die Schweiz im Modepalast

Beim Modepalast zeigt das Schweizer Team des Modewettbewerbs „11 Meter Mode“ vom 17. bis 20. April 2008 im Wiener Museumsquartier, was junges Design im Nachbarland zu bieten hat. Der Wettbewerb wurde anlässlich der von Österreich und der Schweiz gemeinsam ausgetra­genen EURO 2008 von Präsenz Schweiz und der Schweizer Botschaft in Österreich durchgeführt.

Schweiz am Modepalast
Die Schweiz ist diesjähriges Gastland am Modepalast, der Verkaufsausstellung für junges Modedesign in Wien. Das Team für die zweite Halbzeit stellte eine Jury unter dem Vorsitz von Jacqueline Otten, Direktorin des Departements Design der Zürcher Hochschule der Künste, zusammen.

Mode im Zeichen der EURO
Otten zeigte sich von den Entwürfen begeistert: „Die elf ausgewählten Labels zeigen ein breites Spektrum an Stoffen, Schnitten und Stilen – das Schweizer Mode­Schaffen wird gut widergespiegelt.“ Die Einreichungen stammten überwiegend von jungen Modedesignerinnen aus der Deutschschweiz. Zumindest was die Namensgebung angeht, steht es 1:0 für die SchweizerInnen.

sagenhaft_sized290 © sagenhaft

(c)sagenhaft

"Teuflische Fußballfee"
Die „teuflische Fussballfee“ von DIEL STYLE steht neben „Miss 11 Meter Helvetica“ von naona, der „referee“ von nicotin achtet aufs „abseits“ von laend phuengkit. Die Frage „Was trägt frau auf dem Fussballplatz“ beantwortet E.G. Filzdesign.

Mode bringt die Schweiz nach Wien
Bei der großen Eröffnungsfeier am 17. April treten ab 20:00 Uhr die beiden Teams aus Österreich und der Schweiz gegeneinander an. Auf dem Laufsteg sind dann erstmals alle 22 Entwürfe des Wettbewerbs zu sehen. Die Schweizer DJane Sister Knister sorgt für den passenden Sound. Thomas Rottenberg interviewt neben Jacqueline Otten den Schweizer Botschafter Oscar Knapp und Heinz Palme von „2008 - Österreich am Ball“. An den folgenden drei Tagen sind in einem Gemein­schafts­stand des Architekten Michael Salvi die Schweizer Label mit ihren aktuellen Kollektionen zu erleben.

„Crashkurs Schwyzerdüütsch“
Während der erstmals stattfindenden Fashion-Talks am 18. April betrachten ExpertInnen aus beiden Ländern Modedesign im Schweiz-Österreichischen Vergleich (14:00 - 18:00 Uhr im Raum D / quartier21). Wer sich nicht nur für die Modeszene der Schweiz interessiert, kann am 19. und 20. April in einem „Crashkurs Schwyzerdüütsch“ die Verständigung mit dem Nachbarland üben (14:00 - 18:00 Uhr im Stundentakt, ebenfalls Raum D / quartier 21).

Swissbeach am Hermannstrand
Wer es nicht zum Modepalast schafft, hat auch danach die Möglichkeit, 11 Meter Mode zu sehen. Der Europark in Salzburg zeigt ab 2. Mai drei Wochen lang je fünf österreichische und schweizerische Entwürfe. Auf der Swissbeach am Hermannstrand in Wien werden die elf Schweizer Modelle am 6. Juni gezeigt. Auch der MQ-Point und LENTOS Museum-Shop Linz stellen im Mai und Juni einzelne DesignerInnen mit ihren Modellen aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen