Sonderthema:
Severino: Gefeuert vom Produzenten

Nächster Rückschlag

Severino: Gefeuert vom Produzenten

Nach seinem Sieg bei Deutschland sucht den Superstar ging es für Severino Seeger nur bergab. Dieter Bohlen und RTL ließen ihn fallen, nachdem sein Betrugsskandal an die Öffentlichkeit kam. Seine Tour musste er absagen, Konzerte und Singles floppten. Nun will auch sein Produzent Marco Delgardo nichts mehr mit dem Sänger zu tun haben und hat Severino gefeuert.

Unprofessionelles Verhalten
Der Grund: der DSDS-Sieger strengte sich nicht genug an. "Severino wollte nicht einsehen, dass Zuverlässigkeit und professionelles Verhalten Grundvoraussetzungen für eine Karriere sind. Am Ende konnte er den Song, den wir für ihn geplant hatten, nicht mit der Gitarre spielen und singen", beschwerte er sich gegenüber der Bild-Zeitung.

Verteidigung
Vorwürfe, die der Musiker so nicht auf sich sitzen lassen will. "Ich bin Sänger und kein Gitarrist! Um den Song qualitativ gut auf der Gitarre zu präsentieren, hätte ich ihn ein paar Tage üben müssen. Diese Zeit wollte mir Marco nicht geben", versucht Severino, sich zu verteidigen. Jetzt bleibt ihm wohl wieder nichts Anderes übrig, als sich alleine durchzukämpfen und seine musikalische Karriere voranzutreiben. Ob ihm das gelingt?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.