Millionentonnen TNT bei Meteoriteneinschlag freigesetzt

Kosmischer Mehrfacheinschlag

Millionentonnen TNT bei Meteoriteneinschlag freigesetzt

Die Einschläge auf verschiedenen Kontinenten der Welt, haben katastrophale Folgen mit sich gebracht. Zu diesem Schluss kommt eine Studie deutscher Wissenschaftler.

Die Wissenschaftler der Universität Heidelberg untersuchten sogenannte Tektite, Gesteinsgläser, aus Kanada, Asien, Australien und Zentralamerikaund bestimmten deren Einschlag.

Einschläge zeitgleich
Die Gesteinsgläser wiesen ein nahezu identisches Alter aber unterschiedliche chemische Zusammensetzungen auf. Daher zog man den Schluss,dass die Einschläge zur gleichen Zeit aber an unterschiedlichen Orten stattgefunden haben. Zeitgleich zu Einschlägen im asiatisch-australischen Raum und in Zentralamerika, soll auch der Darwin-Krater in Tasmanien entstanden sein.

Sprengkraft wie Millionen Megatonnen TNT
Die Verteilung und die Größe des Streufelds lassen darauf schließen, dass der einschlagende Körper mindestens einen Kilometer groß war. Beim Einschlag muss der Koloss innerhalb von Sekunden eine Energie von einer Million Megatonnen TNT freigesetzt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen