Bordell als Mit-Sponsor bei Kärntner

Skandal-Ball

Bordell als Mit-Sponsor bei Kärntner "Redoute"

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung hatte es Diskussionen gegeben, und zwar über ein Bordell, das beim Ball als Mit-Sponsor auftrat. Die "Redoute" stand unter dem Motto "Eine Kreuzfahrt von Kärnten nach Hamburg" - und da gehöre das Milieu eben dazu, argumentierten die Veranstalter.

"Skandalchen" kaum zu bemerken
Damen in Schaufenstern wurden angekündigt, das berüchtigte Hamburger Etablissement "Ritze" sei nachgebaut worden, hieß es. Tatsächlich entpuppte sich der "Skandal" - wenn überhaupt - höchstens als Skandälchen. Die Schaufensterstraße mit den Prostituierten - oder Schauspielerinnen, wie der Bordellbetreiber versicherte - war gut versteckt, die Neugierigen wurden nur in kleinen Grüppchen vorgelassen.

Westenthaler und Grosz feierten mit
Abgesehen von den BZÖ-Politikern aus Kärnten und dem Bund war kaum Prominenz zu sehen, dafür umso mehr fröhliche Ballbesucher. Gäste waren unter anderem BZÖ-Bundesobmann Peter Westenthaler und sein Generalsekretär Gerald Grosz.

Haider: "Größter Ball in Österreich"
Haider hatte für dieses Jahr die Devise ausgegeben, man wolle den Ball der Wiener Kaffeesieder bei den Besucherzahlen übertreffen, der mit 8.000 Gästen der meistbesuchte seiner Art ist. Bei der Eröffnung verkündete der Landeshauptmann, dieses Ziel erreicht zu haben: "Wir sind der größte Ball in ganz Österreich." Dem Gedränge auf den Gängen und in den Hallen nach könnte diese Aussage tatsächlich stimmen. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen, für Unentwegte gab es danach noch die "After Show Party" in einem Lokal am Ufer des Wörther Sees.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Täglich fast zwei Vergewaltigungen
Schockbilanz aus 1. Halbjahr Täglich fast zwei Vergewaltigungen
Die Hauptstadt ist am gefährlichsten, Eisenstadt die sicherste Landeshauptstadt. 1
Explosion in Wohnhaus in Wien-Favoriten
Zwei Leichtverletzte Explosion in Wohnhaus in Wien-Favoriten
Am Mittwochabend kam es zu einem Großeinsatz in der Laxenburger Straße. 2
SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Nach Spenden-Sager SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Laut SP-Bundesgeschäftsführer Niedermühlbichler haben die Roten recht bekommen. 3
Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Drohung gegen Billa Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Am Freitagnachmittag wurde die Polizei in die Wiener Kaiserstraße gerufen. 4
Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Schlagfertige Antwort Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Ein Comedian befragte die FPÖ-Politikerin, die reagiert schlagfertig. 5
14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Wien-Favoriten 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Bruder (18) stellte sich auf Polizeiinspektion und soll Geständnis abgelegt haben. 6
ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
Kurz-Geheimpapier ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
SPÖ stellt jetzt Glaubwürdigkeit von Sebastian Kurz infrage 7
Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
Abstimmen Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
oe24 berichtet mit einem LIVE-Ticker von der ersten Dreier-Konfrontation. 8
Nach Kurz-Auftritt: Meissnitzer muss zum Rapport
ORF not amused Nach Kurz-Auftritt: Meissnitzer muss zum Rapport
Der ORF war vom Auftritt seines Ski-Experten nicht gerade angetan. 9
Kellner (45) in Linz mitten in der City brutal verprügelt
Oberösterreich Kellner (45) in Linz mitten in der City brutal verprügelt
Er wollte nur von einer Gruppe Nachtschwärmern, dass sie leiser sind – da hagelte es Hiebe. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen