Sonderthema:
Terror-Gefahr in Österreich enorm

Experten einig

Terror-Gefahr in Österreich enorm

Bis Dienstag blieb der Terroreinsatz mitten im Herzen Wiens geheim. ÖSTERREICH deckte gestern den brisanten Vorfall auf: Sonntagabend wurde die U3-Station Stephansplatz von 19.45 bis 21.02 Uhr gesperrt. Es herrschte Terroralarm. Denn ein herrenloser blauer Trolley hätte Sprengstoff enthalten können. Rund 20 Spezialisten der Sprengstoff-Sondertruppe konnten dann Entwarnung geben.

Seit ÖSTERREICH aber von dem Fall berichtet hatte, ist die Aufregung in Terrorexperten-Kreisen und Politrunden perfekt.

Erhöhte Terrorgefahr
Im ÖSTERREICH-Interview bestätigt Nahost- und Islamexperte Udo Steinbach: "Es besteht erhöhte Terrorgefahr auch für Österreich. So versuchen mutmaßliche Terroristen, die Reaktionsgeschwindigkeit der Behörden zu testen." So sehen es auch die heimischen Verfassungsschützer.

Daher herrscht ab jetzt – nicht zuletzt auch aufgrund des Terrorattentates in Stockholm – nun auch in Österreich erhöhte Alarmbereitschaft.

Fekter erhöht Polizei-Präsenz zu Weihnachten
Das heißt, dass VP-Innenministerin Maria Fekter besonders um die Weihnachtsfeiertage die Präsenz der Polizei an öffentlichen Plätzen erhöht.

Vor allem Flughäfen, Bahnhöfe, U-Bahnstationen, Einkaufsstraßen, Weihnachtsmärkte und Wahrzeichen werden massiv bewacht.

Die lokalen Polizeistationen stehen dabei in engem Kontakt mit der Terrorismusabwehr des Verfassungsschutzes, um allfällig suspekte Vorfälle sofort in den Griff zu bekommen. Eine heiße Weihnachtszeit eben 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
10 Jahre danach: So krank ist Fritzl
Schauriges "Jubiläum" 10 Jahre danach: So krank ist Fritzl
Vor zehn Jahren kamen die schrecklichen Verbrechen des Josef Fritzl ans Tageslicht. 1
Zwei Österreicher tot gefunden
Paragleiter-Drama: Zwei Österreicher tot gefunden
Nach dem Horror-Unfall in Portugal, bei dem bereits ein Salzburger starb, wurden nun die Leichen seiner zwei Begleiter gefunden. 2
Neusiedler See: Ist TV-Star die Leiche?
Ungarische TV-Darstellerin Neusiedler See: Ist TV-Star die Leiche?
Ist die Tote vom Neusiedler See Fanni, ein ungarischer Reality-TV-Star, der vermisst wird? 3
Kickl geht gegen "Asyl-Urlauber" vor
Verschärfungen Kickl geht gegen "Asyl-Urlauber" vor
Für Flüchtlinge wird’s ungemütlich: Machen sie daheim Urlaub, verlieren sie das Asylrecht. 4
Kurz: "Aus für Kopftuch kommt"
Kanzler trifft protestierende Muslime Kurz: "Aus für Kopftuch kommt"
Der Protest der Glaubensgemeinschaft ist vergeblich – Kopftuchverbot kommt. 5
Rätsel um Frauenleiche ohne Kopf
Im Neusiedler See Rätsel um Frauenleiche ohne Kopf
Ein weiblicher Torso ohne Kopf, Unterarme und Beine wurde im Neusiedler See gefunden. 6
Nach Unfall: Retter wurden Geisterfahrer
Keine Rettungsgasse gebildet Nach Unfall: Retter wurden Geisterfahrer
Nach einer Unfallserie auf der A1 bei Linz sind bis zu fünf Personen verletzt worden – die Autobahn war teilgesperrt. 7
Wien: Kinder exerzierten in ATIB-Moschee
In Tarnuniformen Wien: Kinder exerzierten in ATIB-Moschee
Buben stellten Schlacht nach und salutieren in Tarnuniform. 8
Ferrari geteilt: 2 Tote bei Horror-Crash
Oberösterreich Ferrari geteilt: 2 Tote bei Horror-Crash
In Fornach (Bezirk Vöcklabruck) kam es zu einem tragischen Unfall. 9
Stadt lacht über Irrgarten um 20.000 €
Wiener staunen über "Kunstprojekt" Stadt lacht über Irrgarten um 20.000 €
Das „größte temporäre Labyrinth Europas“ entpuppt sich als Gstätten. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen