ÖVP-Personalien

ÖVP-Personalien

Neues Führungsduo: Mojzis und Missethon

Nachfolger von Reinhold Lopatka, der als Sportstaatssekretär in die Regierung wechselte, werden die Kommunikationsberaterin und ORF-Publikumsrätin Michaela Mojzis (37) und der steirische ÖVP-Landesgeschäftsführer Abgeordneter Hannes Missethon (47). Dies gab der geschäftsführende Parteiobmann Vizekanzler Wilhelm Molterer Freitag vormittag in einer Pressekonferenz bekannt.

Michaela Mojzis
Mojzis hat die Handeslakademie absolviert und ist akademisch geprüfte Werbefachfrau. Seit 1992 ist sie selbständige Kommunikationsberaterin. Seit 1997 ist sie als Gastvortragende der Universität Wien (Institut für Publizistik) zum Thema "Konfliktkommunikation" tätig. Seit 1993 ist sie ORF-Publikumsrätin und dort Mitglied im Ausschuss "Konsumenten" und "Beschwerden". Die gebürtige Wienerin ist Bundesleiterin Stellvertreterin der Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen (KÖF).

Hannes Missethon
Der steirische ÖVP-Landesgeschäftsführer Hannes Missethon wird der 17. Generalsekretär der Volkspartei in der Zweiten Republik. Der 47-Jährige tritt damit in eine Reihe berühmter Vorgänger wie die Ex-Vizekanzler Hermann Withalm und Erhard Busek oder den polternden Michael Graff und die spätere Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat. Sein direkter Vorgänger ist sein steirischer Landsmann Reinhold Lopatka, der ins Sportstaatssekretariat wechselte.

Politisch war Missethon 1991 bis 1994 als ÖVP-Stadtparteiobmann der "tiefroten" Stadt Leoben tätig. 1998 zog er als Bundesrat erstmals ins Hohe Haus. Ihm gehörte er bis Dezember 2002 an. Seit 2002 ist er Nationalratsabgeordneter und wurde zuletzt Verkehrssprecher seiner Partei. Nach der für die steirische ÖVP desaströsen Landtagswahl im Herbst 2005 wurde Missethon Nachfolger des zurückgetretenen Landesgeschäftsführers Andreas Schnider.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Wutmutter: Nur zwei Österreicher in Klasse
90 Prozent Ausländer Wutmutter: Nur zwei Österreicher in Klasse
Heftige Diskussion um den Ausländer-Anteil an unseren Schulen. Eine Mutter erzählt. 1
Wilde Schlägerei um Cousine am Stephansplatz
Afghanen-Randale Wilde Schlägerei um Cousine am Stephansplatz
Zwei Brüder wurden festgenommen, nachdem sie sich gewehrt und die Beamten beschimpft hatten. 2
Neues Verlies von Fritzl entdeckt?
Schlimmer Verdacht Neues Verlies von Fritzl entdeckt?
Ein entdeckter Vorraum und eine Stiege ins Nichts geben jetzt große Rätsel auf. 3
Peinliche Panne bei Warnung vor Strache
Netz lacht Peinliche Panne bei Warnung vor Strache
In einem Statement warnt der Jüdische Kongress in den USA vor der FPÖ und dabei passiert ein kleines Hoppala. 4
Kommt Bures statt Kern?
Rücktritt schon Montag? Kommt Bures statt Kern?
Die SPÖ steht vor der Entscheidung, ob sie Neustart wagt oder mit Kern weiterwurstelt. 5
ÖVP hält sich alle Koalitions-Varianten offen
Tag 2 nach der Wahl ÖVP hält sich alle Koalitions-Varianten offen
Kogler übernimmt nach Rauswurf aus Nationalrat die Abwicklung der Grünen. 6
Kern überlegt schon Rücktritt
SPÖ in Krise Kern überlegt schon Rücktritt
Offenbar ist sich Kanzler Kern selbst nicht sicher, ob er weiter SPÖ-Chef bleiben will. 7
Das vorläufige Endergebnis der Nationalratswahl
Inkl. Wahlkarten Das vorläufige Endergebnis der Nationalratswahl
Jetzt ist es endgültig fix: Die Grünen fliegen aus dem Nationalrat. 8
Strache lehnt "unmoralisches Angebot ab"
Harter Koalitions-Poker Strache lehnt "unmoralisches Angebot ab"
FPÖ-Chef stellt klar: Derzeit keine Möglichkeit für rot-blaue Verhandlungen. 9
Glückspilz aus Wien gewinnt 8,4 Mio. Euro
Per Quicktipp zum Lotto-Gewinn Glückspilz aus Wien gewinnt 8,4 Mio. Euro
Satte 8,4 Millionen Euro lagen im Jackpot-Topf - ein Einzelspieler hat den Mega-Pot gewonnen. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen