Sonderthema:
53 Prozent der Wiener haben Terror-Angst

Statistik

53 Prozent der Wiener haben Terror-Angst

Die aktuelle Kriminalitätsstatistik der Wiener Polizei enthüllt eine erschreckende Entwicklung: Fühlten sich 2014 noch 65 Prozent der Wiener sicher vor Terrorismus, liegt dieser Wert 2015 nach Paris und Flüchtlingswelle nur mehr bei 47 Prozent.

„Bei Gesprächen an Stammtischen entsteht der Eindruck, dass das subjektive Sicherheitsgefühl nicht auf dem höchsten Niveau ist“, so der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl.

Abschiebung
Für die FPÖ ist ganz klar die illegale Masseneinwanderung schuld an der wachsenden Angst. „Raub, sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen sowie Banden- und eine ausufernde Drogenkriminalität sind in der Bundeshauptstadt zur traurigen Realität geworden“, kritisiert Obmann HC Strache. Er fordert die sofortige Abschiebung eines jeden Asylwerbers, der kriminell auffällig geworden ist.

Maßnahmen
Zwar hat sich die Zahl der Asylwerber unter den Tatverdächtigen von 4.434 im Jahr 2014 auf 6.494 im Vorjahr erhöht, allerdings sei bei Sexualdelikten unter Asylwerbern statistisch signifikant kein Anstieg zu verzeichnen gewesen. Bezüglich der Sommerbäder solle es wegen aktueller Vorfälle eine Besprechung mit der Bäderverwaltung zu einem möglichen Sicherheitskonzept geben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen