Aggressive Räuber in Wien unterwegs

Gehäufte Überfälle

© Schwarzl

Aggressive Räuber in Wien unterwegs

Drei Räuber und ein Ladendieb waren am Mittwoch in Wien nicht zimperlich: Die Opfer wurden am Hals gepackt bzw. kräftig gestoßen, einer Frau riss ein Unbekannter die Kette vom Hals. Ernsthaft verletzt wurde aber niemand.

Zwei gegen Einen
Ein 24-Jähriger hatte spätnachts am Europaplatz in Rudolfsheim-Fünfhaus auf einer Bank auf ein Verkehrsmittel gewartet, als er plötzlich von zwei Männern attackiert wurde. Einer griff an den Hals des Raubopfers, der andere nach dessen Geldtasche. Die Unbekannten sind etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank bzw. mollig. Ersterer trug eine grüne Jacke und eine helle Hose, sein Komplize ein graues Oberteil und eine helle Hose.

Rangelei
In einem Lebensmittelmarkt in der Strozzigasse in der Josefstadt waren am Vormittag zwei Angestellte auf einen Schokoladedieb aufmerksam geworden. Als sie den Herrn im Sakko ansprachen, versetzte er ihnen "jeweils einen kräftigen Stoß", wie es in der Polizeiaussendung hieß. Trotzdem gelang es den Kassierinnen, den Verdächtigen festzuhalten.

Einen gehörigen Schrecken hat eine 64-Jährige am frühen Nachmittag in der Hetzendorfer Straße in Meidling erlitten. Kaum war sie aus einem Omnibus ausgestiegen, stand plötzlich ein Mann hinter ihr. Der etwa 25- bis 30-Jährige riss der Frau eine goldene Kette vom Hals und lief davon. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat braune Haare. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 57800 entgegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen