Alkolenker (18) liefert sich Rennen mit der Polizei

Salzburg

© TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Alkolenker (18) liefert sich Rennen mit der Polizei

Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer hat in der Nacht auf Dienstag im Salzburger Pongau der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Einem couragierten Autofahrer aus Bischofshofen gelang es schließlich, dem 18-Jährigen aus dem Gasteinertal mit seinem Auto die Ausfahrt aus einem Serviceplatz zurück auf die Tauernautobahn zu verstellen, berichtete die Polizei.

Der 18-Jährige war um 23.30 Uhr mit dem Wagen seines Freundes von Gastein Richtung Salzburg unterwegs. Dabei fiel dem 37-Jährigen aus Bischofshofen die Fahrweise des Burschen auf, woraufhin er die Polizei verständigte und in weiterer Folge immer wieder die Position des offensichtlich Betrunkenen durchgab. Im Bereich des Helbersbergtunnels konnten schließlich zwei Polizeistreifen zu dem Wagen aufschließen.

Doch Blaulicht und Folgetonhorn beeindruckten den 18-Jährigen überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, mehrmals versuchte er, mit seinem Auto die beiden Streifenwagen abzudrängen. Die Polizisten mussten immer wieder stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Einmal zeigte der Bursch den Beamten sogar während der Fahrt seinen nackten Hintern.

Direkt vor dem Hieflertunnel wendete der Pongauer dann mithilfe der Handbremse sein Fahrzeug und versuchte, auf dem Pannenstreifen den Polizisten zu entkommen. Er geriet auf den Serviceplatz, und als er von dort auf den Pannenstreifen weiterfahren wollte, konnte er plötzlich nicht mehr weiter, weil der Bischofshofener seinen Wagen genau so hingestellt hatte, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Doch der 18-Jährige gab sich immer noch nicht geschlagen und versperrte sein Fahrzeug von innen. Die Beamten schlugen schließlich eine Seitenscheibe ein, um den Burschen festnehmen zu können. Dabei erlitt der 18-Jährige leichte Schnittwunden im Gesicht.

Der Gasteiner, der keinen Führerschein besitzt, verweigerte dann einen Alkotest. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Der 19-jährige Wagenbesitzer, der am Beifahrersitz mitgefahren war, gab an, dass er die ganze Fahrt geschlafen habe und erst durch das Einschlagen der Scheibe aufgewacht sei.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen