Asylwerber bei Messerattacke verletzt

Traiskirchen

Asylwerber bei Messerattacke verletzt

In Traiskirchen (Bezirk Baden) ist ein Asylwerber bei einer Messerattacke verletzt worden. Der Tatverdächtige ist in Haft, das Opfer wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert, bestätigte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Mittwoch diesbezügliche Medienberichte.

Der Vorfall hatte sich bereits am vergangenen Freitag im Nahbereich des Eingangs zur Betreuungsstelle zugetragen. Ein laut Schwaigerlehner angeblich 16-jähriger Afghane soll einen 30 Jahre alten Algerier mit einem 25 bis 30 Zentimeter langen Messer an der Schulter und am Oberarm verletzt haben. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

Fünf Anzeigen wegen Suchtgift
Die jüngste Schwerpunktkontrolle auf Suchtgift in der Betreuungsstelle hatte fünf Anzeigen, zwei davon gegen unbekannte Täter, zur Folge, sagte Schwaigerlehner weiter. Es seien "verschiedene Suchtmittel in geringen Mengen" sichergestellt worden. Bei einer gleich gelagerten Aktion im März waren dem Polizeisprecher zufolge sieben Anzeigen erstattet worden.

Suchtgiftdelikte in der Betreuungsstelle sollen "im Keim erstickt" werden, so Schwaigerlehner. Zudem würden auch im Stadtgebiet von Traiskirchen selbst verstärkt entsprechende Kontrollen durchgeführt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten