BMW-Bande versuchte wieder zuzuschlagen

Am Alarm gescheitert

© Audi

BMW-Bande versuchte wieder zuzuschlagen

Schon wieder versuchten Unbekannte, von einem Parkplatz einen besonders flotten Schlitten zu stehlen. Montag früh versuchten in Lutzmannsburg (Bezirk Oberwart) die Diebe, die Bordelektronik eines Audi Q7 zu manipulieren. "Dabei wurden sie allerdings vom Fahrzeugbesitzer überrascht und ergriffen die Flucht“, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland. "Die Autoknacker gehören vermutlich jener organisierten Tätergruppe an, die seit über fünf Wochen hochpreisige Fahrzeuge der Marken BMW und Audi gestohlen haben“, mutmaßt Bezirkspolizeikommandant Emmerich Schedl.

BMW-Bande
Die bisherigen Coups der sogenannten "BMW-Bande“ waren meistens erfolgreich. Lediglich ein paar Mal mussten sie teure Wägen, etwa weil diese nicht angesprungen waren, beschädigt zurücklassen. Beim Versuch in Lutzmannsburg hätte es den Dieben eine zusätzliche eingebaute Wegfahrsperre schwer machen können, hieß es von der Exekutive. Aber so weit kamen die Täter gar nicht: "Der Besitzer ist durch die eingebaute Alarmanlage wach geworden und hat sofort nach seinem Wagen gesehen“, berichtete ein Beamter. "Die Täter sind daraufhin weggelaufen.“

Die Tätergruppe hat bisher einen Schaden von über einer Million Euro angerichtet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen