Sonderthema:
Blechschaden nach wilder Verfolgungsjagd

Oberösterreich

© TZ Österreich

Blechschaden nach wilder Verfolgungsjagd

Ein 49-jähriger Mann aus dem Mühlviertel in Oberösterreich hat am Dienstagabend mit seinem Pkw fünf Streifenwagen eine Verfolgungsjagd geliefert, nachdem er kurz nach 19.30 Uhr an der Kreuzung der Rohrbacher Straße mit der Böhmerwald Straße im Bezirk Rohrbach einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht hatte.

Die Polizei sichtete den Unfalllenker, der aber das Anhaltezeichen ignorierte und die Beamten mit seinem Fahrzeug abdrängte. Bei der folgenden Hatz war der Mann mit bis zu 170 km/h auf der Freilandstraße unterwegs und durchbrach eine Absperrung von drei Streifenwagen. Schließlich wurde der Pkw immer langsamer und blieb in einer unübersichtlichen Rechtskurve stehen. Der 49-Jährige leistete keinen Widerstand mehr. Ein Alko-Test verlief positiv. Den Führerschein ist der Mann vorerst los, er wurde angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen