Das ist der Mann, der in der SCS geschossen haben soll

Bluttat verhindert

Das ist der Mann, der in der SCS geschossen haben soll

Nach dem Schuss in der Shopping City Süd (SCS) in Vösendorf bei Wien am vergangenen Freitagabend wird nun nach dem 29-jährigen Serben Stepa S. gefahndet. Der Mann soll mit der Dienstwaffe eines Polizisten gefeuert haben, die er zuvor in einem Handgemenge an sich gerissen hatte. Danach ergriff er die Flucht und ist seither untergetaucht. Die Pistole blieb zurück.

scs-mann-groß.jpg © LPD NÖ
Polizei hofft auf Hinweise zu dem mutmaßlichen Schützen © LPD NÖ

Schuss in den Boden
Der Beschuldigte dürfte auf den Beamten gezielt haben, sagte Polizeisprecher Thomas Heinreichsberger am Dienstag. Der Polizist sei nur aufgrund einer reflexartigen Bewegung, durch die er die auf ihn gerichtete Waffe abgewendet habe, nicht getroffen worden. Das Projektil drang in eine Gummimatte auf dem Fußboden ein. Durch die Schussabgabe wurde laut Heinreichsberger niemand verletzt.

Was ist passiert?
Der nun gesuchte 29-Jährige hatte sich vor einem Geschäft, in dem ein Ladendieb ertappt worden war, verdächtig verhalten. Als er einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte, habe er sowohl einen Polizisten als auch einen Kaufhaus-Detektiv attackiert. Als alle drei Männer zu Boden stürzten, sei Stepa S. an die gesicherte Dienstwaffe des Beamten gelangt, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Warum er sich der Personenkontrolle widersetzt hatte, war vorerst nicht bekannt.

Der Beschuldigte wird als 1,78 Meter groß beschrieben. Er hat schwarze Haare, grüne Augen und ist von schlanker, kräftiger Gestalt. Hinweise auf den Gesuchten werden an das Landeskriminalamt NÖ (Tel.: 059133-30-3333) oder an jede Polizeiinspektion erbeten.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten