Das sind unsere schönsten Advent-Märkte

Großer Test

Das sind unsere schönsten Advent-Märkte

Der Geruch von Glühwein und Punsch liegt in Österreich in der Luft: Zum ersten Advent-Wochenende rüstet nicht nur der Handel zum großen Weihnachtsgeschäft, auch die meisten Weihnachtsmärkte öffnen heute ihre Pforten. Neuer Rekord: Noch nie gab es so viele Adventmärkte.

In ganz Österreich leuchten 375 stimmungsvolle Märkte – so viele gab’s noch nie. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von über zehn Prozent. Allein die Wiener können unter 20 Märkten wählen. Mehr als eine Million Menschen werden hier die Märkte besuchen. Sie planen, pro Besuch 18 Euro auszugeben. Unter den Testern besonders beliebt war der romantische Markt in Grafenegg (NÖ) – trotz herber 7 Euro Eintrittsgeld.

Die meisten Märkte haben während der gesamten Adventzeit geöffnet, manche aber nur einige Tage: Der Advent-Klostermarkt im Stift Heiligenkreuz wartet zum Beispiel nur am 12. Dezember mit einer Krippenausstellung auf.

1.000 Lämpchen und 140 Standln am Rathausplatz
Hauptanziehungspunkt vieler Märkte sind wie immer die Punschstände. Zweites Highlight ist das Weihnachts-Shopping: Bei Kerzen, Holzspielzeug und Schmuck findet sich wohl für jeden ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Der größte Adventmarkt ist der Christkindlmarkt am Wiener Rathausplatz – mit einer 100 m hohen Fichte aus Kärnten als Weihnachtsbaum.

1.000 Lämpchen erleuchten die 140 Standln bis zum 24. Dezember. Zeitgleich bietet der „Adventzauber“ mit geschmückten Bäumen, Ponyreiten und Ringelspiel ein Rahmenprogramm für die ganze Familie. In „Christkindls Werkstatt“ können Kinder Kekse backen und Geschenke für ihre Eltern basteln.

Lieber ohne Auto zum Weihnachtsmarkt
Die Autofahrerclubs raten übrigens davon ab, zu den Adventmärkten mit dem eigenen Auto zu fahren, und lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen – vor allem in den Städten. Denn das Parkplatzangebot ist beschränkt und normalerweise wird rigoros abgeschleppt. Zudem ist es ohnehin besser, das Auto stehen zu lassen, wenn man plant, sich mit Glühwein und Punsch zu vergnügen.

Der große Advent-Märkte-Test

Wien, Rathausplatz
Atmosphäre: Viel Trubel, hier ist ganz Wien - Note 3

Preis: Sehr okay, leistbar. Punsch: 3,30 Euro - Note 1

Location: Zwischen Burgtheater & Rathaus - Note 1

Gäste: Mehr als 1 Mio. Besucher pro Advent - Note 2

Innsbruck
Atmosphäre: Treffpunkt für die Stadt - Note 2

Preis: Flat-Rate: kein Punsch über 2,50 Euro - Note 1

Location: Unter dem Goldenen Dachl, super - Note 1

Gäste: Eine Million Besucher - Note 2

Baden, Rathausplatz
Atmosphäre: Chill-out, Essen, Kunsthandwerk - Note 2

Preis: Zwischen 2 und 3 Euro für Punsch - Note 1

Location: Die ganze City lebt auf und mit - Note 1

Gäste: Tausende pro Wochenende - Note 1

Salzburg
Atmosphäre: Brauchtum, aber auch Kitsch - Note 2

Preis: Moderat, 2,50 bis 3 Euro für Punsch - Note 2

Location: Die Festung im Nacken, herrlich - Note 1

Gäste: Mehr als 1 Million Besucher - Note 2

Grafenegg
Atmosphäre: Stimmigster Markt in NÖ - Note 1

Preis: Hier muss man Eintritt (7 €) zahlen - Note 3

Location: Im Schloss wie im Märchen - Note 1

Gäste: Ganz Wien strömt nach Grafenegg - Note 2

Velden
Atmosphäre: Note 1

Preis: Note 2

Location: Note 1

Gäste: Note 2

Mariazell
Atmosphäre: Note 1

Preis: Note 3

Location: Note 1

Gäste: Note 1

Wien, Belvedere

Atmosphäre: Note 1

Preis: Note 2

Location: Note 1

Gäste: Note 2

Wolfangsee
Atmosphäre: Note 2

Preis: Note 1

Location: Note 1

Gäste: Note 2

Linz
Atmosphäre: Note 3

Preis: Note 1

Location: Note 1

Gäste: Note 2

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen