Dummer Bankräuber nach 12 Min. gefasst

Kurzes Glück

© Schwarzl/TZ ÖSTERREICH

Dummer Bankräuber nach 12 Min. gefasst

Ein Bankräuber, der Donnerstagnachmittag eine Filiale in Lengau (richtig, Anm.) im Bezirk Braunau in Oberösterreich überfallen hat, ist der Polizei nach nur zwölf Minuten ins Netz gegangen. Für vier Coups, die in den vergangenen Monaten im Innviertel verübt worden waren, komme er nicht infrage, so Sicherheitsdirektor Alois Lißl. Der Mann aus dem Bezirk Salzburg-Land werde aber zu weiteren Taten im Grenzraum Braunau-Salzburg befragt.

Flucht mit Auto
"Überfall! Geld einpacken! Schneller, schneller!" Um 15.42 Uhr forderte der Täter, der eine Sonnenbrille und Kapuze trug, mit vorgehaltenem Revolver Bares. Der Kassier, der sich alleine in der Bank befand, füllte Scheine in das mitgebrachte Plastiksackerl. Dann rannte der Räuber aus der Bank zu seinem Auto und raste davon.

Die alarmierten Polizisten sahen bei ihrem Eintreffen noch den Pkw und nahmen die Verfolgung auf. Gemeinsam mit einem weiteren Streifenwagen konnten sie den Mann schließlich um 15.54 Uhr stoppen. Er leistete keinen Widerstand, die Waffe hatte er in der Jackentasche.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen