Eine Handvoll Demonstranten gegen 700 Polizisten

Opernball

© APA

Eine Handvoll Demonstranten gegen 700 Polizisten

Für die rund 700 Beamten, die für eine etwaige Opernball-Demo eingesetzt waren, gab es am Abend des Festes wenig zu tun. Acht Protestierer trafen sich zu einer angemeldeten Demonstration nahe dem Museumsquartier. Bei der Gruppe handelte es sich um die Grün-Alternative Jugend. Der Protest gestaltete sich ruhig. "Man beobachtet das", hieß es vonseiten der Polizei.

Großaufgebot für Mini-Demo
700 Polizisten sind für den Einsatz abgestellt. Zudem wurde eine großräumige Sperrzone eingerichtet. Grund ist die gewalttätige Spontankundgebung gegen den Ball des Korporationsrings vorigen Freitag. Der Ring ist bei der Oper nicht mehr befahrbar. Auch die Öffis fahren vorübergehend nicht, ausgenommen die U-Bahn.

Platter besuchte Polizisten
ÖVP-Innenminister Günther Platter schaute bei den Exekutivbeamten vorbei, um dann festzustellen, dass es "keine Anzeichen" für größere Kundgebungen gäbe. Neben der Handvoll junger Grüner hatten sich auch etwa 15 bis 30 Tierrechtsaktivisten an der Ecke Krugerstraße/Kärntner Straße versammelt. Am Robert-Stolz-Platz befanden sich zehn Aktivisten.

Zufahrt nur noch über Schwarzenbergplatz und Ring möglich
Neu ist heute auf jeden Fall die Zufahrt für die Ballgäste zur Oper. Der Leiter der sicherheits- und verkehrspolizeilichen Abteilung, Peter Goldgruber, sagte, dass entgegen früheren Jahren nur noch über den Schwarzenbergplatz und den Ring die Zufahrt zur Oper möglich sein werde. In den vergangen Jahren hatte es immer zwei Zufahrtsmöglichkeiten gegeben.

Die Sperre betrifft folgende Orte:

  • Hausfront Maysedergasse 2 - 4
  • gedachte Überquerung der Fahrbahn der Kärntner Straße Hauskante Nr. 34 zur Hauskante Kärntner Straße Nr. 45
  • Hausfront Kärntner Straße 45 - 49 bis Kreuzung Walfischgasse
  • Hausfront Walfischgasse 1 - 3
  • Querung von Hausgrenze Walfischgasse 3/5 zur Walfischgasse 2/4
  • Hausfront Walfischgasse 2
  • Hausfront Kärntner Straße Nr. 51
  • Hausfront Mahlerstraße 1
  • Querung von Hausgrenze Mahlerstraße 1/3 zur Mahlerstraße 2/4
  • Hausfront Mahlerstraße 2
  • Hausfront Kärntner Str. 53 - 55
  • Hausfront Kärntner Ring 1 - 7
  • gedachte Überquerung der Fahrbahn des Kärntner Rings Hauskante
  • Nr. 7 zur Hauskante Nr. 8
  • Hausfront Kärntner Ring 2 - 8 bis zur Kärntner Straße
  • Hausfront der Kärntner Straße 57 - 59
  • Überquerung der Fahrbahn Ecke Kärntner Straße 59 zur Ecke Kärntner Straße 42
  • Hausfront Elisabethstraße 2 - 6
  • Überquerung der Fahrbahn Operngasse von Hauskante Elisabethstraße Nr. 6 - Operngasse Hauskante Nr. 12
  • Kärntnertorpassage in der Ladenstraße auf Höhe des ehemaligen Wachzimmers bis zum Opernrondeau
  • Hausfront Operngasse 10 - 12
  • Hausfront Opernring 7 - 9
  • gesamte Opernpassage
  • gesamte Albertinapassage
  • Überquerung des Opernrings von der Hausgrenze 9/11 zur Hausgrenze 6/8
  • Hausfront Opernring 4 - 6
  • Hausfront Operngasse 2 - 8
  • Hausfront Hanuschgasse 1 - 3
  • rechtwinkelige Überquerung der Hanuschgasse zur Stützmauer der Albrechtsrampe
  • Stützmauer der Albrechtsrampe bis auf Höhe vor Eingang des "Augustinerkellers"
  • rechtwinkelige Querung des Albertinaplatzes bis Gehsteigkante vor Nr. 2 - 3
  • Verlauf der Gehsteigkante vor Nr. 2-3 bis Hausecke Maysedergasse 4/Tegetthoffstraße 7
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen