Facebook-User ruft BK auf den Plan

Es wird ermittelt

© Getty

Facebook-User ruft BK auf den Plan

Nach Postings über Kindesmisshandlungen im sozialen Netzwerk Facebook ermittelt das Bundeskriminalamt (BK). Mehrere User hatten die derben Kommentare eines als Mann eingetragenen Users an das BK weitergeleitet.

Ist das Profil echt?
"Aufgrund eurer zahlreichen Postings und des großen Interesses möchten wir euch mitteilen, dass die polizeilichen Ermittlungen in den frühen Morgenstunden aufgenommen worden sind und die Staatsanwaltschaft bereits in Kenntnis gesetzt worden ist", berichtete das BK auf seiner Facebook-Seite. "Wir nehmen das sehr ernst", sagte Gerhard Lang vom BK.

Die Ermittlungen seien am Laufen, sagte Lang. Es gehe nun darum, ob es sich tatsächlich um Kindesmissbrauch bzw. Kinderpornografie handle oder um ein gefälschtes bzw. verleumdendes Profil. Die Einträge des Mannes aus Linz waren mehreren Usern aufgefallen. Am 12. August übermittelte die Linzer Polizei die Anzeigen an die Meldestelle für Kinderpornografie des BK, sagte der oberösterreichische Sicherheitsdirektor Alois Lißl.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen