Frauerl ließ Hund in der Hitze zurück

Tier stirbt qualvoll

© APA

Frauerl ließ Hund in der Hitze zurück

Am Rande des in der Region äußerst beliebten "Schleifer-Kirtags“ in Kallham (Bez. Grieskrichen) hat sich am Wochenende ein herzzerreißendes Tierdrama ereignet. Eine 34-jährige Marktfahrerin ließ ihren Hund im heißen Auto zurück. Dort verendete das Tier qualvoll.

Tierquälerei
Am letzten Tag des Kirtags fuhr Malgorzata P. aus dem Bezirk Wels-Land nach Kallham, um dort, wie die Tage zuvor, ihren Verkaufsstand am Kirtag zu betreuen. Ihren achtjährigen Windhund ließ sie während dieser Zeit einfach in ihrem Kombi. Bei 28 Grad Außentemperatur und direkter Sonneneinstrahlung hatte das Tier keine Chance. Sein Frauerl wird jetzt wegen Tierquälerei angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen