IS-Killer: Suche nach Netzwerk

Linzer Doppelmord

IS-Killer: Suche nach Netzwerk

Wie aus Ermittlerkreisen durchsickerte, wurde auf den Datenträgern des Verdächtigen, der zunächst behauptet hatte, aus Hass gegen die FPÖ gehandelt zu haben, IS-Material gefunden. In welcher Verbindung der 54-Jährige zum Islamischen Staat tatsächlich stand, ist noch unklar.

Die Frage, die jetzt geklärt werden muss: War der Doppelmord an dem pensionierten Ehepaar Siegfried (87) und Hildegard Sch. (85) die eiskalt geplante Tat eines ferngesteuerten „Schläfers“ oder handelt es sich bei dem Tunesier nur um einen verwirrten Einzelgänger, der sich ganz allein bzw. nur über soziale Medien radikalisiert hat? Ein terroristisches Netzwerk, das ihn bei der Tat unterstützt oder ihn angestiftet hat, werde eher nicht vermutet; dass es weitere IS-Kumpels von ihm in OÖ gibt, kann nicht ausgeschlossen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen