Innsbruckerin verliert 22.000 Euro am Heimweg

Böse Überraschung

Innsbruckerin verliert 22.000 Euro am Heimweg

Böse Überraschung für eine Innsbrucker Angestellte: Sie verlor offenbar auf dem Heimweg ganze 22.000 Euro. Das Geld hatte sie kurz zuvor für den Verkauf ihres Autos erhalten.

Die 42-Jährige war am Dienstag zwischen 12.00 und 12.45 Uhr im Stadtteil Wilten zur Straßenbahn-Haltestelle gegangen und mit der Stubaitalbahn nach Hause gefahren. Daheim bemerkte sie, dass das Geldbündel fehlte. Einen Diebstahl schloss die Frau aus, da sie die 500 Euro-Scheine in ihre Hosentasche gesteckt hätte.

Die Suche nach dem Geld blieb ohne Erfolg. Die Polizei bat am Donnerstag den Finder, sich zu melden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen